Eugster siegt vor Schmid

Kürzlich feierten die Rheinecker Armbrustschützen in Wolfhalden das Absenden. Das letzte Projekt ist aber der Lottomatch am kommenden Wochenende.

Merken
Drucken
Teilen
Konnten sich mit hervorragenden Resultaten an der Spitze positionieren: (v. l.) Adalbert Schmid, Markus Eugster und Erwin Grossglauser. (Bild: pd)

Konnten sich mit hervorragenden Resultaten an der Spitze positionieren: (v. l.) Adalbert Schmid, Markus Eugster und Erwin Grossglauser. (Bild: pd)

ARMBRUST. Traditionell beendeten die Rheinecker Armbrustschützen die 30-Meter-Saison mit dem Absenden, in gediegenem Ambiente im Restaurant Ochsen in Wolfhalden.

Im Zentrum des Abends standen kulinarische Gaumenfreuden, Gemütlichkeit, Rangverkündigungen und selbstverständlich auch Lob für die erbrachten Leistungen der Aktiv- und Jungschützen.

Jubiläumsschiessen erfolgreich

Präsident Paul Eugster liess das Jubiläumsjahr kurz Revue passieren. Unter anderem erwähnte er das erfolgreich absolvierte Jubiläumsschiessen, zu welchem rund 300 Schützinnen und Schützen aus der ganzen Schweiz angereist kamen. Eine grossartige Leistung für einen kleinen Verein.

Aber auch die zahlreichen externen Wettkämpfe, an denen die Rheinecker Armbrustschützen erfolgreich mitwirkten, waren Bestandteil seiner Ausführungen.

Drei starke Schützen

Die intern abgehaltene Jahresmeisterschaft konnte Markus Eugster mit 1227,25 Punkten für sich entscheiden. Gefolgt von Adalbert Schmid, mit einem Rückstand von knapp acht Zählern. Erwin Grossglauser belegte den dritten Platz. Stark zeigten sich diese drei Schützen auch beim Sektionswettkampf, wobei sie sich in gleicher Rangordnung positionierten.

Lottomatch wird vorbereitet

Obwohl die 30-Meter-Saison nun offiziell beendet ist, nehmen die Rheinecker Armbrustschützen top motiviert das letzte Projekt in Angriff, den allseits beliebten Lottomatch.

Dieser findet am Freitag, 18., und Samstag, 19. November, im Hotel Hecht in Rheineck statt. Der ASV Rheineck freut sich auf eine rege Teilnahme. (ME)