Eugster schlägt sie alle

ARMBRUST. Traditionsgemäss trafen sich die Aktiven und die Jungschützen der Altstätter Armbrustschützen im Restaurant Lindenhof zum Absenden.

Drucken
Teilen
Christoph Eugster gewann, wo er mitmachte – viermal. (Bild: pd)

Christoph Eugster gewann, wo er mitmachte – viermal. (Bild: pd)

Zum Ausklang der Schiesssaison durfte Präsident August Manser zahlreiche Vereinsmitglieder zu einem feinen Nachtessen und zur Verlesung der Schlussranglisten einladen. Ein reich gedeckter Gabentisch versprach, dass keiner der Anwesenden mit leeren Händen seinen Heimweg antreten musste. Jungschützenleiter Hansruedi Stalder lüftete als erster die Gesamtrangliste seiner Schützlinge. Die Rangierung erfolgte aus den Wertungen von insgesamt sieben Schiessanlässen. Leider konnte kein Nachwuchsschütze Resultate aus allen Bewerben vorweisen. Mit 381 Punkten erreichte Nicola Breuss die höchste Punktezahl.

Vier Siege für Eugster

Louis Schneider, Schützenmeister der Aktiven, verlas nach dem Nachtessen die insgesamt fünf relevanten Rangierungen der Schlussrangliste. Und da wurde es, was den jeweiligen Sieger betraf, schon beinahe langweilig. Christof Eugster durfte sich gleich vier Mal als erster am Gabentisch bedienen. Sogar den Jux-Stich, da war Glück, Taktik oder ein ganz scharfes Auge gefragt, konnte er für sich entscheiden. Wahrscheinlich hätte Eugster auch den fünften Bewerb gewonnen, hätte er diesen überhaupt bestritten. Eine bemerkenswerte Leistung, wenn man bedenkt, dass sich seine Konkurrenz aus namhaften Schützen zusammensetzte.

Als Ältester Podest reserviert

Dass man im Armbrustschiessen auch als Veteran noch lange nicht dem alten Eisen angehört, bewies wieder Josef Fritsche. Als ältestes Mitglied durfte er an allen fünf Rangierungen einen Podestplatz einnehmen. In geselliger Runde und mit einem Dank an all die wohlwollenden Gönner liess man den Abend zu später Stunde ausklingen. (pd)