Erster Tagessieg für Ramon Meile

Die Fahrerinnen und Fahrer des Teams Haltiner überzeugten in Möggers (Vorarlberg) und in Cournillens (Fribourg). Ramon Meile fuhr in der 250 ccm-Meisterschaft in der Romandie gar erstmals auf die oberste Stufe des Podests.

Drucken
Teilen
Ramon Meile gelangen in der Westschweiz erstmals in dieser Saison zwei konstante Läufe. Mit einem ersten und einem dritten Platz sicherte er sich den Tagessieg in der Meisterschaft FMS Lites 250 ccm. (Bild: pd)

Ramon Meile gelangen in der Westschweiz erstmals in dieser Saison zwei konstante Läufe. Mit einem ersten und einem dritten Platz sicherte er sich den Tagessieg in der Meisterschaft FMS Lites 250 ccm. (Bild: pd)

MOTOCROSS. Der Grossteil des Rheintaler Motocross-Teams war beim «Heimrennen» in Möggers am Start. Dabei konnten zwei Top-5-Resultate erzielt werden. Ramon Meile startete währenddessen in Cournillens zu einem Rennen der FMS Lites 250 ccm-Meisterschaft – und holte sich den Tagessieg.

Der Saisonhöhepunkt in Möggers hielt, was er versprach. Ideales Wetter, eine top Piste und zahlreiche Zuschauer liessen das Sportlerherz höher schlagen. Die Yamaha-Team-Haltiner-Fahrer liessen sich dadurch beflügeln und zeigten gute Leistungen.

Der Rüthner Luca Büchel hatte in beiden Läufen mit den Starts etwas zu kämpfen und reihte sich im Mittelfeld ein. Danach zeigte er jedoch tolle Aufholjagden und platzierte sich auf den Rängen fünf und sechs. Schliessliche verpasste er die Top 5 nur aufgrund des schlechteren zweiten Laufs. Trotzdem durfte er mit seinen beiden Läufen zufrieden sein, konnte er doch von den Rundenzeiten her mit den Vorderen mithalten.

Dreikampf der Zünd-Sisters

Auch die Ladies im Team Haltiner wollten natürlich zeigen, was sie können. Der erste Lauf war ein harter Vierkampf zwischen den drei Zünd-Schwestern und einer anderen Konkurrentin um die Ränge vier bis sieben. Am Ende wurde Michelle Vierte, Nina Fünfte und Katja Zünd Sechste – nachdem sie es erst kurz vor dem Ziel schaffte, Joyce Zachmann zu überholen.

Der zweite Lauf mit den drei Kriessnerinnen war wieder spannend. Michelle Zünd klebte dieses Mal am Hinterrad von Katja, konnte ihre Schwester aber nicht überholen und wurde Fünfte hinter dieser. Nina Zünd musste sich in diesem Lauf von Joyce Zachmann geschlagen geben und wurde Siebte. Im Tagesklassement klassierten sich die Zünd-Schwestern auf den Rängen vier bis sechs in der Reihenfolge: Michelle vor Katja und Nina.

Ebenfalls am Start war Sandro Pfäffli aus Buchs in der Kategorie Masters MX2. Mit zweimal Rang 20 sicherte er sich den 21. Tagesrang.

Meile schlägt zu

Im Cournillens FR fand ein Rennen der FM-Meisterschaft statt. Ramon Meile startete dort in der Kategorie Lites 250 ccm, die als Sprungbrett zur höchsten Klasse der Schweiz – den MX Masters – gesehen wird. Bisher hatte er in dieser Kategorie stets Mühe, zwei gute Resultate einzufahren, kamen doch immer wieder Stürze dazwischen. Doch an diesem Sonntag passte alles zusammen, mit den Rängen drei und eins konnte er sich seinen ersten Tagessieg in dieser Klasse sichern. Meile liegt nun an fünfter Stelle in der Meisterschaft, wobei nur noch ein Rennen zu fahren ist und er auf den Drittplatzierten neun Punkte Rückstand hat.

Saisonende naht

Auch in der SAM-Meisterschaft geht die Saison langsam, aber sicher dem Ende zu. Es stehen noch drei Rennwochenenden auf dem Programm, bevor es am 10./11. Oktober zum Finalrennen in Dätwil/ZH geht. In einer Woche geht es in Gutenswil ZH um Punkte für die Meisterschaft. In La Broye VD wird für Ramon Meile dann die Entscheidung in der FMS-Meisterschaft fallen. (kaz)