Erster «Schnee-Lustenauer» der Crosslauf-Saison?

LAUFSPORT. Am nächsten Samstag findet das vierte Rennen der Lustenauer Crosslaufserie statt. Gestartet wird ab 14.30 bzw. 15 Uhr über 3 bzw. 6 Kilometer (Hauptlauf). Dies ist die zweitkürzeste Distanz der sechsteiligen Crosslaufserie.

Drucken
Teilen
Schon im Februar 2013 war Mathias Nüesch (Nr. 9) bei einem «Schnee-Lustenauer» in den vorderen Positionen dabei. (Bild: Archiv/pd)

Schon im Februar 2013 war Mathias Nüesch (Nr. 9) bei einem «Schnee-Lustenauer» in den vorderen Positionen dabei. (Bild: Archiv/pd)

LAUFSPORT. Am nächsten Samstag findet das vierte Rennen der Lustenauer Crosslaufserie statt. Gestartet wird ab 14.30 bzw. 15 Uhr über 3 bzw. 6 Kilometer (Hauptlauf). Dies ist die zweitkürzeste Distanz der sechsteiligen Crosslaufserie.

Im bereits zweiten Lustenauer Crosslauf des Jahres spitzt sich der Kampf um den Gesamtsieg langsam zu. Mit zwei Siegen und einem zweiten Platz hält der Balgacher Mathias Nüesch gute Karten in der Hand. Der Dornbirner Jakob Mayer, Titelverteidiger und Sieger des zweiten Laufs, ist wohl sein härtester Widersacher. Der Vorarlberger hat den Start über 15 Kilometer vor zwei Wochen ausgelassen. Über 9 km war er Zweiter hinter Nüesch, über 3 km besiegte Mayer den Balgacher. Wie geht das Duell in der dazwischen liegenden Distanz aus?

Nebst der Ausdauer könnte ein weiteres Kriterium den Ausgang des Rennens beeinflussen: Die Wintertauglichkeit. Trifft der Wetterbericht zu, dürfte der vierte «Lustenauer» zum ersten Schnee-Lauf der Saison werden. (ys)

Aktuelle Nachrichten