Balgach
Im Rheintal gibt es jetzt einen rauchfreien Spielplatz

Die Gemeinde Balgach will den Kindern ermöglichen, in einer sauberen und gesunden Umgebung spielen zu können.

Drucken
Teilen
Jolanda Welter Alker (links) und Silvia Troxler beim Schild, das darauf hinweist, dass der Kinderspielplatz eine rauchfreie Zone ist.

Jolanda Welter Alker (links) und Silvia Troxler beim Schild, das darauf hinweist, dass der Kinderspielplatz eine rauchfreie Zone ist.

Bild: PD

Balgachs Gemeindepräsidentin Silvia Troxler freut sich über die Einweihung des rauchfreien Spielplatzes bei den Sportanlagen. «Dem Gemeinde­rat liegt das Wohl der Kinder besonders am Herzen. Deshalb haben wir beschlossen, uns an der Aktion «Rauchfreie Spielplätze» des kantonalen Amtes für Gesund-heitsvor­sorge zu beteiligen. Die Sensibilisierung von Erwachsenen und Jugendlichen ist eine gute Sache.»

Zigarettenabfälle sind für Kinder gefährlich

Auf vielen Spielplätzen im ganzen Kanton St.Gallen finden sich Zigarettenabfälle. Für spielende Kinder kann dies gefährlich werden. Vor allem bei Kleinkindern kann es zu Vergiftungen kommen, wenn sie Zigarettenstummel in den Mund nehmen und verschlucken. «Die Zigarettenstummel sind aber nur ein Problem», sagt Jolanda Welter Alker von der Fachstelle Suchtprävention des kantonalen Amtes für Gesundheitsvorsorge. «Vielen ist nicht bewusst, dass Kinder auch draussen dem Passivrauchen ausgesetzt sind.» Ausserdem haben Erwachsene auch eine Vorbildfunktion. «Spielplätze sind für die Kinder da. Zigaretten gehören da definitiv nicht hin.»

Schluss mit dem Rauchen auf Kinderspielplätzen

Mittels eines Präventionsprojektes soll nun Schluss sein mit dem Rauchen auf Spielplätzen im Kanton St.Gallen. Im Rahmen des kantonalen Tabakpräventionsprogrammes lancierte das Amt für Gesundheitsvorsorge das Projekt «Rauchfreie Spielplätze». Ziel ist es, Gemeinden für das Vorhaben zu gewinnen und so einen Grossteil der Spielplätze im Kan­- ton St.Gallen rauchfrei zu machen.

Die Umsetzung geschieht über Sensibilisierungsmassnahmen, nicht über Gesetze. Eine bunt gestaltete Hinweistafel mit spielenden Kindern weist Spielplatzbesucherinnen und Spielplatzbesucher auf die rauchfreie Zone hin: «Danke, dass Sie hier nicht rauchen!»

Im Kanton St.Gallen gibt es bislang kein gesetzliches Rauchverbot auf öffentlichen Spielplätzen. Umso wichtiger ist es laut Jolanda Welter Alker, dass die Gemeinden selber aktiv werden. Die Forderung nach rauchfreien Spielplätzen nimmt schweizweit zu. Die Stadt Chur hat beispielsweise bereits im Jahr 2008 ein Rauchverbot auf öffentlichen Spielplätzen eingeführt. In mehreren Kantonen laufen ähnliche Bestrebungen.

Mit der Teilnahme am Projekt «Rauchfreie Spielplätze» setzen die Gemeinden ein Zeichen für gesunde, rauchfreie Spielplätze. Denn Kinder haben ein Recht auf Gesundheit und sollen in einem sauberen und intakten Umfeld spielen können. (pd)

Aktuelle Nachrichten