Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Erster Elite-Sieg gleich beim grössten Swiss-Cup

EISKUNSTLAUF. Der 18. Züri-Leu-Cup dauerte am vergangenen Wochenende vier Tage. Christina Niederer vom Eislaufverein Mittelrheintal lag bereits im Kurzprogramm auf dem ersten Platz und erreichte auch in der Kür eine persönliche Bestleistung.
Lucia Frei
Christina Niederer tritt am kommenden Samstag in Widnau auf. (Bild: pd)

Christina Niederer tritt am kommenden Samstag in Widnau auf. (Bild: pd)

EISKUNSTLAUF. Der 18. Züri-Leu-Cup dauerte am vergangenen Wochenende vier Tage. Christina Niederer vom Eislaufverein Mittelrheintal lag bereits im Kurzprogramm auf dem ersten Platz und erreichte auch in der Kür eine persönliche Bestleistung. Verdient holte sich die Eiskunstläuferin ihre erste Goldmedaille bei den Elite-Läuferinnen.

In der obersten Kategorie Elite SEV starteten 16 Läuferinnen. Im Kurzprogramm zeigte Christina Niederer zwei Dreifachsprünge (ein Dreifach-Salchow kombiniert mit einem Doppel-Toeloop und ein Dreifach-Toeloop) und den Doppel-Axel. Mit verdienten 38,82 Punkten erreichte sie eine Bestleistung und Rang eins nach dem Kurzprogramm.

Favoritenrolle für die Kür

Bei der Kür musste Niederer als Letzte starten (umgekehrte Startreihenfolge), was nach dem Einlaufen langes Warten bedeutete. Die Nerven hielten stand, und die Rheintalerin zeigte auch in der Kür einen wunderschönen Dreifach-Toeloop und einen Doppel-Axel. Trotz Sturz beim Dreifach-Salchow konnte sich Christina Niederer auf dem ersten Platz halten und gewann mit einer neuen persönlichen Bestleistung von 113,22 Punkten verdient die Goldmedaille.

Einzug in die Top Ten

Mit dieser Goldmedaille hält Niederer Einzug in die Top Ten der SEV-Ranking-Liste, was eine Auslosung in der besten Gruppe an der Schweizer Meisterschaft bedeutet. Auf die Frage nach dem Ziel für die SM setzt Niederer keine Platzierung fest, sie möchte zwei möglichst fehlerfreie und saubere Programme zeigen.

Am Wochenende in Widnau

Am kommenden Samstag läuft Christina Niederer an der Show on Ice in Widnau für einmal ohne Punktedruck.

Zu rockiger Livemusik der Gruppe Lacson tanzt die Vereinsmeisterin des Eislaufvereins Mittelrheintal zum Titel «Don't get me wrong».

Die Show auf dem Eis in der Widnauer Aegeten beginnt pünktlich um 19 Uhr.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.