Erster Book Swap – für einen guten Zweck

EICHBERG. Wörtlich übersetzt bedeutet der Begriff Book Swap Bücher-Tausch, doch die Organisatoren haben die Bedeutung erweitert und «für einen guten Zweck» dazugefügt. Beim 1. Eichberger Book Swap, der am 5.

Drucken
Teilen

EICHBERG. Wörtlich übersetzt bedeutet der Begriff Book Swap Bücher-Tausch, doch die Organisatoren haben die Bedeutung erweitert und «für einen guten Zweck» dazugefügt. Beim 1. Eichberger Book Swap, der am 5. September in Eichberg an der Eichberger Strasse 4 gegenüber des Restaurants Falken und neben dem Selbergmachts-Laden von 14 bis 17 Uhr stattfindet, spendet man ein gut erhaltenes Buch aus dem eigenen Bestand, stöbert in anderen Büchern und kauft (mindestens) ein anderes zu attraktivem Preis. Man spendet also doppelt.

Leseförderung und Bildung

Organisiert wird der Event von «Room to read Liechtenstein & Rheintal», einer Gruppe von Freiwilligen, die in der Region leben, und von Monika Vogt vom «Selbergmachts» aus Eichberg. «Room to Read» ist eine internationale Hilfsorganisation, die sich seit 15 Jahren in zehn Ländern Afrikas und Asiens für Leseförderung und Bildung von Kindern einsetzt, weil sie darin den Schlüssel zu einer besseren Welt sieht. Spendenaktionen wie z. B. Book Swaps, die von 15 000 Freiwilligen in 16 Ländern organisiert werden und deren Erlöse zu 100 Prozent in die Bildungsprogramme von «Room to Read» fliessen, ermöglichen seit dem Jahr 2000 fast neun Millionen Kindern den Zugang zu Bildung.

Schritt aus der Armut

Buchspenden von Privaten, vor allem aber das Geld, mit dem Interessierte andere Bücher erwerben, wird vielen Kindern den Zugang zu Bildung öffnen, um dadurch den Schritt aus der Armut in eine bessere und sicherere Zukunft tun zu können. Auf www.roomtoread.org findet man weitere Infos zur Organisation und den Projekten.

Unter info@book-swap.org erreicht man das Team Liechtenstein & Rheintal und unter www.selbergmachts-eichberg.ch Monika Vogt. (pd)