Eröffnung mit dem Dreikönigskonzert

ALTSTÄTTEN. Der Altstätter Konzertzyklus eröffnet die Konzertsaison mit dem traditionellen Dreikönigskonzert am 6. Januar um 20 Uhr in der Klosterkirche Maria Hilf. Diese wurde vor genau 400 Jahren im Jahre 1616 eingeweiht.

Drucken
Teilen

ALTSTÄTTEN. Der Altstätter Konzertzyklus eröffnet die Konzertsaison mit dem traditionellen Dreikönigskonzert am 6. Januar um 20 Uhr in der Klosterkirche Maria Hilf. Diese wurde vor genau 400 Jahren im Jahre 1616 eingeweiht. Zum Gedenken an den vor 120 Jahren geborenen Altstätter Künstler Ferdinand Gehr erklingen barocke Perlen. Musizieren werden die Vorarlberger Sopranistin Angelika Kopf-Lebar, der heimische Blockflötist Hanspeter Küng, Ulrike Mohr mit dem Barockcello und Domorganist Johannes Hämmerle auf dem Cembalo. Zum Programm gehören Kantaten von Georg Philipp Telemann sowie Werke von Bach und weiteren Meistern dieser Zeit. Der Eintritt ist frei, es wird eine Kollekte erhoben. (pd)

Aktuelle Nachrichten