Erlebnisprogramme

Die Evangelisch-reformierte Landeskirche St. Gallen hat zum 1. August 2012 Erlebnisprogramme eingeführt. Sie sind Teil der geistlichen Begleitung von Kindern und Jugendlichen, von der Schule gelöst und gehen über die Wissensvermittlung des Religionsunterrichtes hinaus.

Drucken
Teilen

Die Evangelisch-reformierte Landeskirche St. Gallen hat zum 1. August 2012 Erlebnisprogramme eingeführt. Sie sind Teil der geistlichen Begleitung von Kindern und Jugendlichen, von der Schule gelöst und gehen über die Wissensvermittlung des Religionsunterrichtes hinaus. Sie bilden eine Schnittstelle zwischen Religionsunterricht und Gemeindeleben. Mit dem Schuljahreswechsel entfiel in der ersten und zweiten Oberstufe eine Lektion Religionsunterricht. Die Jugendlichen können aus mehreren Angeboten auswählen. Die Teilnahme ist Bedingung für die Zulassung zum Konfirmations-Weg. Mit jeder Stunde, die sie sich in einem Erlebnisprogramm engagieren, sammeln sie Credits. (vdl)