Erfolg für junge Athletinnen des Schwimmklubs Widnau: SKW jagt Bestzeiten

14 Widnauer Schwimmerinnen und Schwimmer starteten in Chur.

Drucken
Teilen
Die Rheintaler Schwimmerinnen und Schwimmer waren in Chur erfolgreich.

Die Rheintaler Schwimmerinnen und Schwimmer waren in Chur erfolgreich.

PD

(pd) Zwölf- bis 18-jährige Athletinnen und Athleten aus dem Elite- und Nachwuchsteam des Schwimmklubs Widnau standen an den regionalen Nachwuchsmeisterschaften in Chur am Start. Insgesamt gingen 14 Schwimmer des Rheintaler Vereins auf Bestzeitenjagd.

Die jungen Athleten aus dem Nachwuchsteam, von denen einige zum ersten Mal an regionalen Nachwuchsmeisterschaften teilnahmen, meisterten den Wettkampf mit Bravour. Es wurden neue Richtzeiten aufgestellt, oder wo schon Zeiten vorhanden waren, wurden diese mit grossen Schritten unterboten. Die Rheintalerinnen und Rheintaler stellten nämlich ausschliesslich Bestzeiten auf.

Im Eliteteam hat es nicht ausschliesslich für Bestzeiten gereicht, doch auch die erfahreneren Schwimmer zeigten tolle Leistungen. Vor allem die jüngeren Mitglieder des SKW-Eliteteams schlugen auf ihrer Bestzeitenjagd zu.

Zudem reichte es auch bei den routinierteren Schwimmerinnen des Eliteteams für je mindestens eine oder auch mehrere Bestzeiten und zusätzlich für zahlreiche Top-10-Platzierungen. So klassierte sich Leonie Halter (Jahrgang 2006) wie auch ihr Bruder Andri Halter (2008) über 100 m Rücken nur knapp neben dem Podest auf dem vierten Rang, und Laura Kobler (2005) konnte in allen ihren Rennen eine Top-10-Leistung verzeichnen. Eine Medaille ergatterte Levina Smith (2002) über 100 m Rücken, wo sie Dritte in der Alterskategorie 17 –  18 Jahre wurde.

Nun geht für die Schwimmerinnen und Schwimmer des SK Widnau nach dem Frühlingstrainingslager in Ungarn die Wettkampfsaison weiter, in der schon bald die ersten Wettkämpfe auf der langen Bahn (50 m) draussen warten. (pd)