Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Er geht mit gutem Beispiel voran

Montlingen gibt gegen Widnau einen 2:0-Vorsprung preis. Am Schluss steht es 2:2. «Es ist ein gerechtes Remis», sagt Stürmer Lokman Topduman, der schon vor fünf Jahren eine Saison beim FCM gespielt hat.
Beni Bruggmann

Dass er ein guter Fussballer ist, das sieht man sofort, wenn man Lokman Topduman zuschaut. Der kleine, leichte Linksfüsser, 1,70 m gross und 72 kg schwer, wirkt beweglich, hat keine Mühe mit der Ballkontrolle und integriert sich ausgezeichnet ins Spiel. Lange hat er auf eine Karriere als Fussballprofi gehofft. Dieser Zug ist für den 27-Jährigen aber mittlerweile abgefahren.

Aber er erinnert sich noch, wie der 1. FC Nürnberg ihn, den jungen Spieler aus der Vorarlberger Fussballakademie, zu einem Probetraining eingeladen hat: «Die Chance war gross, aber ein Bänderriss hat mir einen Strich durch die Rechnung gemacht.» Nun spielt er also in der Schweiz, in der 2. Liga. Montlingens Trainer Jürgen Maccani hat ihn geholt. Die beiden haben in der Saison 2011/2012 schon zusammen gespielt, bei Montlingen.

Führungsspieler – und Torschütze

Beim SC Bregenz, beim SCR Altach II und bei Hard hat er in der Regionalliga West gespielt, in der dritthöchsten österreichischen Liga. 52 Tore in 149 Spielen sind eine ausgezeichnete Bilanz. Erfahrung hat er also genug. Trainer Maccani hat ihn als Führungsspieler geholt. Diese Rolle beherrscht er. Schon beim Einlaufen verlangt Topduman von einem eher lustlos wirkenden Ersatzspieler mehr Einsatz, und auf dem Feld geht er mit dem guten Beispiel voran.

In der ersten Viertelstunde ist er die auffälligste Figur auf dem Platz, Topduman ist der Topmann. Es sprüht vor Spielfreude und zieht in der zwölften Minute mit dem Ball am Fuss los. Widnaus Verteidiger Aggeler foult ihn von hinten. Das ergibt Rot für den Verteidiger und Freistoss für den Stürmer. Topduman trifft mit dem linken Fuss in die rechte Ecke zum 1:0. Der Weg zum Sieg ist frei. Aber Montlingen ruht sich auf den Lorbeeren aus. – Die zweite Halbzeit beginnt merkwürdig. Drei Minuten lang warten die Montlinger Spieler auf dem Feld, bis endlich auch die Widnauer erscheinen. Aber diese sind nicht kampfbereit: Schon nach 30 Sekunden liegt der Ball in ihrem Netz. Lucas Alves Gomez trifft zum 2:0 für Montlingen. Eigentlich müsste das Spiel nun entschieden sein: Zwei-Tore-Vorsprung mit einem Spieler mehr.

«Wir haben gemeint, wir hätten schon gewonnen», sagt Topduman am Schluss, «und haben viel zu wenig für das Spiel getan. Der Ausgleich hat sich abgezeichnet.» Jasmin Abdoski mit einem Foulpenalty und Fadri Jäger mit einem Distanzschuss erzielen die beiden Widnauer Tore, sodass Montlingens Torschütze am Schluss feststellen muss: «Gerecht!»

Als Fussballer wirkt er erst das zweite Jahr in der Schweiz. Aber beruflich ist er schon fünf Jahre bei der Firma Jansen in Oberriet im Vertrieb tätig. Sein Gebiet ist der Osten und die Türkei. Da sind seine türkischen Wurzeln dienlich. Die Eltern sind aus der Türkei nach Österreich gezogen, Topduman ist Österreicher, ist in Vorarlberg geboren und in Schwarzach aufgewachsen. «Ich spreche und schreibe perfekt türkisch», sagt er. Seine Freundin Meryem hat den gleichen Hintergrund: Türkische Eltern, aber in Deutschland geboren und deutsche Staatsbürgerin. In drei Wochen heiraten die beiden. Zuerst müssen aber noch Rapperswil-Jona II und Mels besiegt werden.

Die Nummer 5 trägt er, weil ihm nur dieses Shirt passte

Jahrelang hat Loki, wie sie ihn rufen, die Rückennummer 10 getragen, wie sie zu einem Spielgestalter passt. In Montlingen trägt er die Nummer 5. Ist er also nur noch ein halber Spielgestalter? Er erzählt: «Im Cupspiel gegen Buchs lagen die Tenues bereit. Aber fast alle in den Grössen L und XL. Die Nummer 5 in der Grösse M, die passte mir. Ich habe dieses Leibchen angezogen. Und weil ich in diesem Spiel grad vier Tore erzielt habe, blieb ich dabei.»

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.