Entscheidung um NLB-Meistertitel

Am Samstag fällt in der Montlinger Berglihalle die Entscheidung um den NLB-Meistertitel. Der RC Oberriet-Grabs will diesen Titel ins Rheintal holen und muss dazu einen kleinen Rückstand gegen die RR Einsiedeln aufholen.

Silvan Steiger
Drucken
Christian Hutter (links) gilt als wichtige Stütze in den Reihen des RC Oberriet-Grabs und wird wohl auch punkten müssen, um die bis anhin ungeschlagenen Einsiedler zu besiegen. (Bild: Silvan Steiger)

Christian Hutter (links) gilt als wichtige Stütze in den Reihen des RC Oberriet-Grabs und wird wohl auch punkten müssen, um die bis anhin ungeschlagenen Einsiedler zu besiegen. (Bild: Silvan Steiger)

RINGEN. Am Samstagabend, ab 20 Uhr, beginnt der Showdown in der Berglihalle in Montlingen. Dort wird der alles entscheidende Kampf um den NLB-Mannschafts-Meistertitel zwischen dem Ringerclub Oberriet-Grabs und der Ringerriege Einsiedeln ausgetragen.

RCOG will den Titel

Für den RCOG ist klar. Sie wollen den Titel ins Rheintal holen. Dies wird kein leichtes Unterfangen. Den ersten Finalkampf hat die Guntli-Truppe am letzten Samstag knapp mit 16:22 verloren. Einige Kämpfe wurden von der Ringerriege Einsiedeln aber so knapp gewonnen, dass bei etwas mehr Wettkampfglück ebenso gut der Sieg auf die andere Seite hätte fallen können. Dies stimmt zuversichtlich, dass die Klosterstädter zu knacken sind.

Beste Saisonleistung

Ebenfalls zeigten die RCOG-Mannen die beste Mannschaftsleistung in dieser Saison. Die Verantwortlichen werden nochmals in die Trickkiste greifen, um die ideale Mannschaftsaufstellung für diesen entscheidenden Kampf zu kreieren.

Es braucht sieben Punkte mehr

Trotz allem: Will der RCOG den Titel gewinnen, muss ein Sieg mit mindestens sieben Punkten Differenz erkämpft werden. Die Schwyzer werden es den Rheintalern nicht leicht machen. Auch sie streben den Titel an.

Die Einsiedler, die in dieser Saison noch nie verloren haben wollen die Siegesserie nicht abreissen lassen. Für Spannung ist also gesorgt. Beide Mannschaften sind vor dem Meisterschaftshöhepunkt bereit.

Der RCOG geniesst diesmal den Heimvorteil. Mike Rüegg, Präsident des RCOG, hofft auf einen grossen Aufmarsch der Fans. Sie sollen als «Ringer neben der Matte» helfen, das Unterfangen Meistertitel zum Erfolg zu bringen.