Enrico Lenzin im Diogenes-Theater

ALTSTÄTTEN. Enrico Lenzin präsentiert am Samstag, 14. November, um 20 Uhr im Diogenes-Theater seine erste Solo-CD und damit das ganze Spektrum seines bemerkenswerten Könnens.

Merken
Drucken
Teilen

ALTSTÄTTEN. Enrico Lenzin präsentiert am Samstag, 14. November, um 20 Uhr im Diogenes-Theater seine erste Solo-CD und damit das ganze Spektrum seines bemerkenswerten Könnens. Sei es das virtuose Spiel am klassischen Schlagzeug-Set, ausgefallene Rhythmuskaskaden an der Perkussion oder atemberaubende Trommelwirbel – der Musikfanatiker aus dem St. Galler Rheintal lässt die Herzen und Trommelfelle seiner Zuhörer höher schlagen. Und wenn man denkt, das alles geht auf keine Kuhhaut, setzt er noch einen drauf, schnappt sich eine Kuhglocke, aktiviert sein Loop-Gerät, bläst ins Alphorn, lässt das Talerbecken kreisen, scratcht auf dem Alphornhals einen Beat und kombiniert das Ganze mit Steptanz. Enrico Lenzin schafft es dabei, seinen Hang zu ausgefallenen Klang-Experimenten mit einer Mischung aus spielerischem Humor und wohltuender Ernsthaftigkeit zu verbinden. So entführt er den Zuhörer während seiner Stücke mal zur Berliner Loveparade, mal in die Altstätter Fasnacht und immer wieder in die mystische Welt des Hang. Dieses meditative Instrument und Lenzins gefühl- und lustvolles Spiel rundet die Solo-CD ab zu einem Stück Musik, das in seiner dringlichen Virtuosität unaufhaltsam ist, sich aber in den richtigen Momenten Zeit nimmt, um seine ganze musikalische Wirkung zu entfalten.

Die CD erscheint in einem Heft mit Illustrationen der St. Galler Künstlerin Lika Nüssli. Informationen unter www.diogenes-theater.ch. Tickets: Online auf der Diogenes-Homepage. Persönlich abholen: Da Valentino, Marktgasse 26, Altstätten, Telefon 071 755 33 66. (pd)