Elektrofahrzeug-Rallye hält in Oberriet

Die 2000 km lange Route führt vom Wienerwald über Innsbruck und Zürich. Auf ihrem Weg von Ost nach West legt die Rallye am 4. Juli auch in Oberriet einen Zwischenhalt ein.

Merken
Drucken
Teilen

OBERRIET. Die Distanz der Rallye beträgt 2000 Kilometer. 40 Teams, wollen zeigen, wie man morgen Auto fährt. Der Treibstoff: klimafreundlich erzeugter Strom. Am Freitag, 27. Juni, startet in Wien die grösste Elektrofahrzeug-Rallye der Welt, die «Wave – World Advanced Vehicle Expedition 2013». Die 40 Teams werden zusammengerechnet über 80 000 Kilometer zurücklegen, was «Wave» zur grössten Elektroauto-Rallye der Welt macht. Zehn Tage lang fahren die Teams die Strecke über Ungarn, Kärnten, Slowenien und die Grossglockner-Hochalpenstrasse bis ins Engadin und durch die Rheintaler «Energiestädte» nach Zürich. Den Teilnehmern geht es darum, eine Welle (engl. Wave) ins Rollen zu bringen. Während die allgemeine Kritik an Erdöl als Treibstoff immer mehr zunimmt, sind Elektroautos aller Grösse und für alle Preise erhältlich und leistbar geworden. Die Teilnehmer wollen dafür Aufmerksamkeit erregen und zeigen, dass Autos, die von erneuerbaren Energien angetrieben werden, eine zuverlässige, saubere und preiswerte Art der Mobilität darstellen. Gleichzeitig werden die Fahrzeuge einem Test unterzogen. Es geht darum, herauszufinden, welches Auto sich im Alltag am besten bewährt. Die Politische Gemeinde Oberriet und die Schulen haben sich mit dem Thema auseinandergesetzt. Es wurde ein Zwischen- bzw. Ladehalt in Oberriet organisiert. Die Teams kommen am Donnerstag, 4. Juli, ab ca. 13 Uhr beim Werkhofareal an und der Anlass dauert etwa bis 15 Uhr. Die Bevölkerung und Interessierte sind eingeladen, an diesem Anlass im Zeichen der erneuerbaren Energie teilzunehmen. (gk)