Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Eleganz und Synchronität vereint

Am 28. Swisscup im Synchronskating zeigten Teams aus der ganzen Schweiz sowie aus Deutschland und Polen ihr Können. In der Aegeten-Halle präsentierten sie Aufführungen mit den unterschiedlichsten Mottos. Mittendrin die Läuferinnen des EV Mittelrheintal.
Larissa Binder
Auch die zweite Gruppe des EVM überzeugte. «Ice Spice» holte den zweiten Rang in der Kategorie Basic Novice.

Auch die zweite Gruppe des EVM überzeugte. «Ice Spice» holte den zweiten Rang in der Kategorie Basic Novice.

EISKUNSTLAUF. 26 Teams gingen an diesem Wochenende an den Start und stellten sich der Jury. Die Mannschaften kamen vorwiegend aus der Schweiz, denn wegen des starken Frankens hielten sich die Anmeldungen aus dem Ausland eher in Grenzen. Dennoch nahmen zwei Teams aus Deutschland (München und Bad Wörishofen) sowie eines aus Polen (Torun) am Wettkampf teil.

EVM zweimal mit Silber

Zur grossen Schweizer Beteiligung gehörten die starken Teams aus Zürich, Zürich-Oerlikon, Burgdorf, Bern, Illnau-Effretikon, Huttwil und Basel. Natürlich waren aber auch die beiden Synchronteams des EV Mittelrheintal mit am Start – und dies äusserst erfolgreich. Am Samstag kämpften die «Ice Spice» in der Kategorie Basic Novice um gute Plätze und überzeugten mit ihrer Choreographie die Jury. Am Ende belegten sie mit 25,98 Punkten gar den zweiten Rang. Die «Ice Storms» starteten in der Kategorie Mixed Age am Sonntag und durften sich dank eines äusserst gelungenen Auftritts und 42,45 Punkten ebenfalls über Silber freuen.

Matrosinnen und Bond-Girls

In der Hauptkategorie Adults waren keine Rheintalerinnen dabei. Stattdessen sorgten die «Angels» aus Huttwil für Spektakel. Sie holten sich klar und deutlich Gold. Mit fast vier Punkten Vorsprung verdrängten sie die Gäste aus München auf den zweiten und die «Ice Liners» aus Basel auf den dritten Rang.

Auch wer mit dem Eiskunstlaufen nicht so vertraut war, kam an diesem Wochenende in den Genuss von hochstehenden Shows «on Ice». Die Teams und ihre Trainer hatten sich für den Wettkampf so einiges einfallen lassen. So wurden Küren zu verschiedenen Themen präsentiert: von Matrosinnen über Oktoberfest bis Bond-Girls war alles dabei. Die Mädchen und Frauen zeigten, was sie auf dem Eis beherrschen und glänzten mit Eleganz, Präzision, Athletik – und vor allem mit Synchronität.

Die Gruppe «Ice Storms» des EV Mittelrheintal holte alles aus sich raus und erkämpfte sich die Silbermedaille in der Kategorie Mixed Age. (Bilder: Larissa Binder)

Die Gruppe «Ice Storms» des EV Mittelrheintal holte alles aus sich raus und erkämpfte sich die Silbermedaille in der Kategorie Mixed Age. (Bilder: Larissa Binder)

Mit einer eleganten Choreographie erreichten «Passion» aus Illnau-Effretikon den vierten Rang.

Mit einer eleganten Choreographie erreichten «Passion» aus Illnau-Effretikon den vierten Rang.

Sogar Hebefiguren gehörten bei den «Starlight Seniors» dazu.

Sogar Hebefiguren gehörten bei den «Starlight Seniors» dazu.

«Le Soleil» aus Polen liessen Jury und Publikum staunen. Sie holten Gold in der Kategorie Basic Novice.

«Le Soleil» aus Polen liessen Jury und Publikum staunen. Sie holten Gold in der Kategorie Basic Novice.

Auch Partner-Elemente wurden am Swisscup gezeigt.

Auch Partner-Elemente wurden am Swisscup gezeigt.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.