EISHOCKEY: Traumlos ZSC oder Davos

Am 8. Mai wird die erste Hauptrunde des Schweizer Cups ausgelost; der SC Rheintal trifft am 18. September in Widnau sicher auf einen Nationalliga-Klub.

Drucken
Teilen
Der SC Rheintal hat auf dem Weg in den Schweizer Cup den EHC Chur aus der My Sports-League besiegt. (Bild: Archiv/rez)

Der SC Rheintal hat auf dem Weg in den Schweizer Cup den EHC Chur aus der My Sports-League besiegt. (Bild: Archiv/rez)

Zum fünften Mal in der Neuzeit wird nächste Saison der Schweizer Cup ausgetragen – der SC Rheintal ist der erste Verein, der sich als Zweitligist für diesen Wettbewerb qualifiziert hat.

Unterhalb der National und Swiss League mussten sich die Vereine letzte Saison für den Schweizer Cup 2018/19 qualifizieren. Je drei Amateurteams pro Region (Ost, Mitte und West) sind dabei, wenn die Paarungen der ersten Runde ausgelost werden.

Die 32 Teams sind in drei regionalen Blöcken eingeteilt, wovon es in jedem zwei Lostöpfe gibt. Die Unterklassigen geniessen Heimvorteil.

Daher beschränkt sich die mögliche Gegnerschaft des SCR auf sechs Mannschaften – bereits jetzt lässt sich sagen, dass am 18. September ein Team aus der National oder Swiss League in Widnau gastiert, diese sind: ZSC Lions, Davos, Zug, Ambri-Piotta (NL), Kloten, Rapperswil-Jona (NL oder SL). Ein zugkräftiger Gegner ist dem SC Rheintal gewiss – der mögliche Schweizer Meister ZSC und der Rekordmeister Davos ragen aus dieser Auswahl heraus. (ys)