Einstieg am Gardasee

Drei Mitglieder des bsk Graf Teams begannen bereits die Saison. Der Rest startet am Wochenende.

Merken
Drucken
Teilen
Sabrina Mauer fuhr in ihrem ersten Rennen in der U23 auf den sechsten Rang. (Bild: pd)

Sabrina Mauer fuhr in ihrem ersten Rennen in der U23 auf den sechsten Rang. (Bild: pd)

Mountainbike. Am Samstag startete Remo Thür aus Berneck in Sirmione am Gardasee in der Kategorie Master 3 unter anderem gegen den Welt- und Europameister. Thür konnte sich bereits in der Startrunde von Platz 30 auf den fünften Platz kämpfen. Auf der sehr kurvigen Strecke mit vielen Laufpassagen konnte er seine Routine ausspielen. Thür erreichte den zweiten Platz, den er bis ins Ziel verteidigte. Nur der Weltmeister war vor dem Bernecker im Ziel.

Débuts in neuen Kategorien

Enea Vetsch aus Berneck fuhr sein erstes Rennen bei den Junioren. Auch hier war das Fahrerfeld sehr gut besetzt. Wetterbedingt musste die Strecke bei den Junioren verkürzt werden. Während der ersten Runde erwischte Vetsch einen Platten. Dadurch musste er fast eine ganze Runde laufen und verpasste den Anschluss. Nach dem Radwechsel in der Technikzone, setzte Vetsch das Rennen fort und fuhr trotz nicht mehr vorhandenen Perspektiven bis ins Ziel.

Sabrina Maurer aus Berneck fährt diese Saison erstmals mit Lizenz bei den Elite U23. In diesem Fahrerfeld figurierten die Weltmeisterin und die Olympiasiegerin. Als Neuling musste sich Maurer im hinteren Drittel des Starterfeldes einreihen. Nicht gerade glücklich, weil auf dieser Strecke das Überholen sehr schwer war. Kurz nach dem Start kam es zu einer Kollision, dadurch wurde das Feld schon auseinander gerissen. Trotzdem hielt sie dem hohen Tempo stand und konnte sich in ihrem ersten Lizenzrennen auf dem sechsten Platz behaupten.

In zehn Tagen in Schaan

Das bsk Graf Team bestreitet an den nächsten beiden Wochenenden in Niederhelfenschwil und danach beim Racer Bikes Cup in Schaan seinen Saisonauftakt. (pd)