Einsprachen am Pfählmadgraben

Eichberg. Für den geplanten Spiel- und Begegnungsplatz im Eichpark wurde Ende Mai das Anzeige- und Auflageverfahren durchgeführt. Die Realisierung verzögert sich nun, weil noch zwei Einsprachen hängig sind. Die Einsprecher verknüpfen das Spielplatzprojekt unter anderem mit der Offenlegung des Pfählmadgrabens.

Drucken

Eichberg. Für den geplanten Spiel- und Begegnungsplatz im Eichpark wurde Ende Mai das Anzeige- und Auflageverfahren durchgeführt. Die Realisierung verzögert sich nun, weil noch zwei Einsprachen hängig sind. Die Einsprecher verknüpfen das Spielplatzprojekt unter anderem mit der Offenlegung des Pfählmadgrabens.

Im Gebiet Stauden hat der Gemeinderat derweil die Perimeterpflichtigen über die beiden Vorschläge zur Verbesserung der Hochwassersicherheit informiert. Es wurde auch eine Umfrage durchgeführt, die nach den Ferien ausgewertet wird. Die Einsprecher haben Gesprächsbereitschaft signalisiert. Der Gemeinderat nimmt nach Auswertung der Umfrage mit den Einsprechern Kontakt auf und hofft auf eine einvernehmliche Lösung. (gk)