Einfahrt für zwei Tage gesperrt

BURIET/THAL. Heute Samstag und am Sonntag ist die Einfahrt ins Industriegebiet Hegi in Buriet wegen Belagsarbeiten gesperrt. Es gibt eine provisorische Einfahrt.

Jolanda Riedener
Drucken
Teilen
Die Strasse zur Industrie Hegi (links) ist am Wochenende gesperrt. Die Arbeiten sind bereits im Gang. (Bild: Jolanda Riedener)

Die Strasse zur Industrie Hegi (links) ist am Wochenende gesperrt. Die Arbeiten sind bereits im Gang. (Bild: Jolanda Riedener)

Die stark befahrene Kreuzung Hegi wird von rund 16 000 Fahrzeugen pro Tag passiert. Aufgrund des grossen Verkehrsaufkommens und der ungenügenden Sicherheit für den Langsamverkehr baut der Kanton die vierarmige Kreuzung um. Es wird eine neue Lichtsignalanlage und eine zusätzliche Fahrspur erstellt. Die zusätzliche Spur ist aus dem Industriegebiet Hegi in Richtung Rorschach geplant. Die Strasse ins Industriegebiet Hegi wird breiter und mit einem Geh- und Radweg ergänzt, der über die Kreuzung in den Rheinholzweg mündet.

Provisorische Einfahrt

Diesen Samstag und Sonntag, am 7. und 8. November, ist die Zufahrt von der Burietstrasse ins Industriegebiet Hegi in Buriet gesperrt. Dann werden Belagsarbeiten im Rahmen der Sanierung der Kreuzung Hegi, die seit August im Gang ist, erledigt. Für Personenwagen gibt es aber eine provisorische Zufahrt über den Parkplatz von Otto's Warenposten.

Umbau im zeitlichen Rahmen

«Im Rahmen der Arbeiten an der Strasse zum Industriegebiet Hegi befinden wir uns im Zeitplan», sagt Ralf Bürki, Leiter Strassenbau beim kantonalen Tiefbauamt. Zudem dauere eine zweite Bauphase noch bis zum 20. November, dann wird die Burietstrasse etappenweise saniert. Dabei werde der Verkehrsfluss nochmals behindert. «Die neue Lichtsignalanlage nehmen wir voraussichtlich am 3. Dezember in Betrieb», sagt Bürki. Bis dahin sollen die meisten Arbeiten abgeschlossen sein.

Aktuelle Nachrichten