Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Eine wahre Blütenpracht

Wie kann doch die Natur erfreuen, wenn nicht der Rasenmäher zum Einsatz kommt. Ein schönes Beispiel nennt Milly Hug in der «Balger Zittig».

BALGACH. Rund ums Retentionsbecken bei der Turnhalle blühen jetzt noch einzelne Margeriten. Eine wahre Blütenpracht war hier im Frühsommer zu sehen.

Auf dem Kiesplatz gegenüber der Turnhalle behaupten sich noch viele blaue Wegwarten und Wilde Möhren. Ein Teil der Blumen ist zwar schon verblüht. Doch «dieser Platz war noch vor Kurzem ein Wunder von Blau und Weiss», schreibt die Naturfreundin Milly Hug.

Die weiss blühende Wilde Möhre ist eine Futterpflanze der sogenannten Rüebliraupe. Aus ihr entsteht ein prächtiger Schmetterling – ein Schwalbenschwanz.

Milly Hug hat das kleine Stück Natur mitten im Dorf über längere Zeit im Auge behalten und das Wachstum dokumentiert. Auf rheintaler.ch sind alle sechs Bilder grossformatig vorzufinden. (gb/pd)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.