Eine verjüngte Redaktion

Zwölf Jugendliche übernehmen fünf Tage lang das Magazin «Glanz & Gloria» von SRF. Mit dabei ist auch der 14-jährige Jan Signer aus Gossau. Er wird als Online-/Social-Media-Redaktor nicht vor der Kamera stehen, sondern im Hintergrund aktiv sein. Die Jugendlichen berichten vom 10. bis zum 14.

Merken
Drucken
Teilen
G&G voll fresh Jan Signer, Online-/Social-Media-Redaktor 2016 Copyright: SRF/Gian Vaitl NO SALES NO ARCHIVES Die Veröffentlichung im Zusammenhang mit Hinweisen auf die Programme von Schweizer Radio und Fernsehen ist honorarfrei und muss mit dem Quellenhinweis erfolgen. Jede weitere Verwendung ist honorarpflichtig, insbesondere auch der Wiederverkauf. Das Copyright bleibt bei Media Relations SRF. Wir bitten um Belegexemplare. Bei missbräuchlicher Verwendung behält sich das Schweizer Radio und Fernsehen zivil- und strafrechtliche Schritte vor. (Bild: Gian Vaitl)

G&G voll fresh Jan Signer, Online-/Social-Media-Redaktor 2016 Copyright: SRF/Gian Vaitl NO SALES NO ARCHIVES Die Veröffentlichung im Zusammenhang mit Hinweisen auf die Programme von Schweizer Radio und Fernsehen ist honorarfrei und muss mit dem Quellenhinweis erfolgen. Jede weitere Verwendung ist honorarpflichtig, insbesondere auch der Wiederverkauf. Das Copyright bleibt bei Media Relations SRF. Wir bitten um Belegexemplare. Bei missbräuchlicher Verwendung behält sich das Schweizer Radio und Fernsehen zivil- und strafrechtliche Schritte vor. (Bild: Gian Vaitl)

Zwölf Jugendliche übernehmen fünf Tage lang das Magazin «Glanz & Gloria» von SRF. Mit dabei ist auch der 14-jährige Jan Signer aus Gossau. Er wird als Online-/Social-Media-Redaktor nicht vor der Kamera stehen, sondern im Hintergrund aktiv sein. Die Jugendlichen berichten vom 10. bis zum 14. Oktober jeweils um 18.40 Uhr aus ihrem Blickwinkel über Stars und Sternchen. Die Sendung heisst in dieser Zeit «Glanz & Gloria voll fresh». Signer hatte sich zusammen mit 120 Jugendlichen beworben. 40 wurden zum Casting eingeladen, zwölf wählte die Redaktion schliesslich aus. Die Jugendlichen sollten neugierig, mutig und rebellisch sein, wie es in der Mitteilung von SRF heisst. (kbr)