Eine Defizitgarantie gesprochen

Der Gemeinderat teilt mit, dass er den Auftrag zur Bepflanzung und Pflege des Friedhofs an die Gärtnerei Messmer, Berneck, vergab. Jugend mit Wirkung: Jugendprojektidee in Reute und Oberegg.

Drucken
Teilen

reute. Alfred Schelling, Gärtner, Berneck, hat seinen Auftrag zur Bepflanzung und Pflege des Friedhofs in Reute per Ende 2009 gekündigt. Rechtzeitig auf die Frühlings-Bepflanzung hat der Gemeinderat Reute diesen Auftrag an die Gärtnerei Messmer, Berneck, vergeben können. Die Gärtnerei Messmer wird zweimal jährlich die Gräber bepflanzen, welche sich in der Obhut der Gemeinde Reute befinden. Ausserdem wird die Gärtnerei Messmer den Friedhof sporadisch pflegen.

Jugend mit Wirkung

Die Jugendkommission Oberegg-Reute lanciert das Projekt «Jugend mit Wirkung» für Kinder und Jugendliche aus beiden Gemeinden. Dies ist eine Projektidee der Kinder- und Jugendförderung Schweiz und wurde bereits in rund 90 Gemeinden durchgeführt. Jugendliche und Kinder ab zwölf Jahren sind angesprochen, und können verschiedene Projektideen für das Gemeinwesen entwickeln und dabei mitarbeiten.

Jugendliche werden mit damit für die Aufgaben des Gemeinwesens vertraut gemacht und für die Arbeit in Projektgruppen sensibilisiert. Sie identifizieren sich besser mit ihrem Lebensraum und die Beziehungen zwischen den Generationen werden verbessert. Während eines Projekttages werden die Jugendlichen geschult und Projekte erarbeitet, umgesetzt wird später. Der Gemeinderat hat eine Defizitgarantie von Fr. 1000 genehmigt. Der Anlass wird auch durch den Bezirk Oberegg unterstützt.

Von der Fachstelle für Gleichstellung und Familie des Kantons Appenzell Ausserrhoden wurde ein Beitrag von 900 Fr. zugesichert. Der Anlass findet am Samstag, 8. Mai 2010, in Reute und Oberegg statt.

Jubiläumsschiessen 2011

Die Feldschützengesellschaft Reute feiert im Jahr 2010 ihr 200-jähriges Bestehen. Um diesen hohen Geburtstag gebührend zu begehen, hat die Feldschützengesellschaft Reute einige Aktivitäten geplant.

Als Krönung der Geburtstags-Aktivitäten findet im nächsten Jahr 2011 ein Jubiläumsschiessen im Schiessstand Reute statt. Das Schützenfest findet voraussichtlich am ersten Wochenende im Juni 2011 statt, ein Termin für das Vorschiessen ist ebenfalls geplant. Der Gemeinderat Reute hat die Durchführung des Jubiläumsschiessens im nächsten Jahr mit Auflagen bewilligt.

Die Auflagen beziehen sich vor allem darauf, dass die Feldschützengesellschaft 50 Prozent der Schiesshalbtage des Schützenfestes in ihre Jahresplanung mit einbeziehen muss. Der Gemeinderat gratuliert der Feldschützengesellschaft zum hohen Geburtstag.

Verschiedenes

Die Schweizerische Post erneuert und vereinheitlicht ihre Briefeinwürfe. Die heutigen unterschiedlichen Modelle sind veraltet und entsprechend nicht mehr den Design der Post.

Ausserdem ist der neue Briefkasten kundenfreundlicher und soll vom Kunden als Verbesserung empfunden werden.

Die neuen Briefkästen bringen es mit sich, dass auch die alten Standorte entsprechend überdacht werden mussten. Im Weiler Schachen und in Mohren werden zwei freistehende Modelle, unmittelbar bei alten Standort, montiert. Derjenige im Quartier Rohnen bleibt am selben Ort bestehen. Der Briefeinwurf im Hirschberg wird dabei ersatzlos aufgehoben.

Bei der Einwohnerkontrolle haben sich folgenden Personen angemeldet: Wirz Christian, Schachen 168, 9414 Schachen-Reute. Der neue Einwohner wird herzlich begrüsst. Die Einwohnerzahl per Ende März 2010 beträgt 661 Personen. (gk)

Aktuelle Nachrichten