Einbrecher fliehen vor 96-Jähriger

GOSSAU. Anna Räss, eine Bäuerin aus Gossau, hat in ihren 96 Jahren noch nie einen Einbruch erlebt. Dies änderte sich am Mittwoch, nachdem sie aus dem Mittagsschlaf gerissen worden war. Aus der Stube hatte die Rentnerin seltsame Geräusche vernommen.

Drucken

GOSSAU. Anna Räss, eine Bäuerin aus Gossau, hat in ihren 96 Jahren noch nie einen Einbruch erlebt. Dies änderte sich am Mittwoch, nachdem sie aus dem Mittagsschlaf gerissen worden war. Aus der Stube hatte die Rentnerin seltsame Geräusche vernommen. Sie wollte nachsehen, was los war – und erschrak. In der Stube durchwühlten zwei Einbrecher ihre Kommode. Anna Räss wurde wütend und die Einbrecher bekamen es mit der Angst zu tun: Sie drückten die alte Frau beiseite und flüchteten – mit Schmuck im Wert von mehreren Tausend Franken.

Am Donnerstag ging's für Anna Räss aufregend weiter. Die Kantonspolizei St. Gallen vermeldete den Einbruch in einer Medienmitteilung, Journalisten wurden hellhörig. So berichtete Anna Räss gegenüber dem Fernsehsender TVO, was passiert war: «Ich sagte, ihr sollt abfahren.» Das taten die beiden auch, womöglich in einem silbrigen BMW, der von Anwohnern gesichtet wurde. (ses)