Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Ein Wettbewerb für Bands

Im Spätherbst findet für Rheintaler Bands ein Wettbewerb statt. Er heisst «rheintal soundz». In zwei Qualifikationsanlässen Ende November werden sechs Finalisten ermittelt.
Beim Wettbewerb können acht Bands und sechs Solisten mitmachen. (Bild: pd)

Beim Wettbewerb können acht Bands und sechs Solisten mitmachen. (Bild: pd)

ALTSTÄTTEN/WIDNAU. Das Jugendnetzwerk der Sozialen Dienste Mittelrheintal organisiert «rheintal soundz» zusammen mit der Jugendarbeit Oberes Rheintal. Das Projekt unterstützen zudem der Kinder- und Jugendkredit St. Gallen, das Altstätter Musikhaus Chûnrat, das Altstätter Diogenes-Theater sowie die LTM Veranstaltungstechnik GmbH. Das Angebot richtet sich an jugendliche Bands aus dem St. Galler Rheintal. Teilnahmeberechtigt sind alle Bands sowie Solistinnen und Solisten oder Duos, die noch keinen Plattenvertrag haben und keinem professionellen Label angehören.

Drei Abende mit Auftritten

Eine Jury, die sich aus Persönlichkeiten der regionalen Musikszene zusammensetzt, bewertet die einzelnen, jeweils 15-minütigen Auftritte. Mindestens ein Jurymitglied gibt jeder Band bzw. jedem Solisten ein konstruktives Feedback. Zudem ist das Publikum gefordert: Es wählt an jeder Vorausscheidung und beim Finale seine Lieblingsband, die so in den Genuss zusätzlicher Punkte kommt. Nach jeder Vorausscheidung steht fest, wer das Finale erreicht. Die erste Vorausscheidung findet am 23. November im Altstätter Jugendtreff statt, die zweite am 30. November im Widnauer Jugendtreff. Der Final ist auf Samstag, 7. Dezember, angesetzt. Er findet im Altstätter Haus zur Musik (Chûnrat) statt. Jede Band muss mindestens zur Hälfte aus Mitgliedern bestehen, die im St. Galler Rheintal wohnen und zwischen zwölf und 20 Jahre alt sind. Mitmachen können acht Bands und sechs Solisten. Jeder und jede erhält die Möglichkeit mitzumachen, solange noch Plätze frei sind. Die Teilnahme setzt ein Recording voraus.

Profis geben gute Tips

Den Organisatoren ist die Förderung von jungen Bands ein grosses Anliegen. Sie machen daher «keinen Wettbewerb mit nur einem Gewinner und vielen Enttäuschungen». Denn jeder Auftritt wird mit professionellen Musikern und Musikerinnen gemeinsam reflektiert. Zudem bekommen die jungen Bands nach der Mitwirkung bei «rheintal soundz» die Chance, mit Unterstützung der Jugendarbeit eigene Konzerte in den Jugendtreffs zu geben. «So können viele Erfahrungen gesammelt und Kontakte geknüpft werden», halten die Veranstalter fest. (gb)

www.jugendnetzwerksdm.ch/events

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.