Ein Veteran zeigt es allen

Karl Räss gewinnt das Jahresprogramm der Feldschützen Eichberg vor René Heierli und Marco Räss.

Max Tinner
Drucken

SCHIESSEN. Karl Räss muss man das Schiessen nicht lehren: Der Veteran gewinnt das Jahresprogramm der Feldschützen Eichberg mit fünf Punkten Vorsprung (894 P.) auf René Heierli (889 P.) und Marco Räss (880 P.). Der Entscheid fiel allerdings erst mit dem Endschiessen. Die drei bewiesen das ganze Jahr über konstante Leistung. Insgesamt haben 14 Schützinnen und Schützen das Jahresprogramm absolviert, darunter mit Ramon Segmüller auch ein Jungschütze, dem es immerhin zu einem Achtungsresultat reichte. In wenigen Jahren wird er den gestandenen Feldschützen eine ernsthafte Konkurrenz sein.

Das Endschiessen hatte man vor gut einem Monat bei schönstem Herbstwetter absolviert. Entsprechend gut wurde geschossen. Den Grümpelstich gewinnt Karl Räss mit 76 P. vor Jan Walt, Marco Räss und Hans Heierli, alle mit 72 Punkten. Den Röckli-Stich für Damen gewinnt Janine Benz mit einer Zehn mehr vor Iris Räss, beide 53 P., und vor Erika Schlegel mit 51 P. Den Auszahlungsstich gewinnt René Heierli (372 P.) vor Marco Räss (370 P.) sowie Hugo Wider und Karl Räss (beide 367 P.). Den Jungschützenstich gewinnt Jonas Baumgartner (52 P.) vor Ramon Segmüller (48 P.), Michael Wüst (46 P.) und David Saxer (35 P.) Auch ein Juxstich wurde geboten. Hier entschied jedoch mehr das Glück als das Können: Gewertet wurden drei Schuss auf die Hunderterwertung, rückwärts gelesen. Gewonnen hat ihn Marco Räss.

Beim traditionellen Absenden zum Saisonschluss durften die Schützen am letzten Samstag in der Eichberger «Sonne» die verdienten Preise entgegennehmen.

Aktuelle Nachrichten