Ein Spiel ohne Cleverness

Heiden spielt auswärts gegen Goldach 1:1 (0:1). Das Heimteam war dem Sieg näher.

Merken
Drucken
Teilen

FUSSBALL. Das Geschehen auf dem Sportplatz Dammweg kann man so zusammen fassen: Gute Ansätze, aber in der Umsetzung viel zu unentschlossen. Dieses Verdikt trifft sowohl auf die dem Sieg etwas näher stehenden Goldacher wie auch auf die Gäste aus Heiden zu. Sie können mit dem Remis wohl besser leben als die Hausherren – und doch wäre mehr möglich gewesen.

Hatte man sich zuerst gegenseitig neutralisiert, änderte sich dies ab Minute 21: Nach einem Freistoss von Krizevac ging Boller am hinteren Pfosten vergessen und nickte ungehindert zur Gästeführung ein. Die Partie nahm nun Fahrt auf. Heiden hatte seine beste Chance kurz vor dem Pausenpfiff durch Boller. In den ersten 15 Minuten des zweiten Durchgangs hatte Goldach zig Chancen zum Ausgleich, der fiel aber erst in der 66. Minute mittels Foulelfmeter. In den Schlussminuten suchte Goldach den Sieg konsequenter – es fehlte auch ihm die nötige Cleverness. Gewiss, es war dem Sieg ein Stück näher – das Remis geht aber in Ordnung. (L. A.)

4. LIGA, GRUPPE 4

Goldach II – Heiden 1:1 (0:1)

Dammweg – 30 Zuschauer – SR: R Rüegg.

Tore: 21. Min. Boller 0:1, 66. Min. F. Baumgartner 1:1 (Penalty).

Goldach II: Wüst; Fust, Schmid, Sium, J. Riedo; F. Baumgartner, Germann, Egger, Würth, M. Riedo; Portoraro.

Heiden: Maric; R. Kunz, Ulmann, Marano, Kast; Frauenknecht, Boller; K. Kunz, Krizevac, Müller; Gebert.