Ein Novum hat sich bewährt

WIDNAU. Zum vierten Mal veranstaltet das Projektorchester «Philharmonic Winds – das Blasorchester der Ostschweiz» zwei Neujahrskonzerte. Auf dem Programm steht hochwertige Literatur, etwa das Divertimento von Oliver Waespi.

Drucken
Teilen

WIDNAU. Zum vierten Mal veranstaltet das Projektorchester «Philharmonic Winds – das Blasorchester der Ostschweiz» zwei Neujahrskonzerte. Auf dem Programm steht hochwertige Literatur, etwa das Divertimento von Oliver Waespi. 70 Musikerinnen und Musiker aus der Ostschweiz studieren während der Woche vom 29. Dezember bis 4. Januar sinfonische Werke unter der Leitung von Stefan Roth ein. Das Programm stellt sich aus moderner, zeitgenössischer Literatur zusammen. Unter den Werken befindet sich aber auch ein älteres Kaliber: Dionysiaques von Florent Schmitt. Das Projektorchester Philharmonic Winds gibt zwei Neujahrskonzerte. Das erste findet am Freitag, 4. Januar, in Kreuzlingen statt, das zweite am Samstag, 5. Januar, um 20 Uhr im Widebaumsaal in Widnau. (pd)

Aktuelle Nachrichten