Ein musikalischer Wettbewerb in Rüthi

Gegen 100 Musikschülerinnen und Musikschüler bereiten sich derzeit auf den 20. Ensemble- und Solistenwettbewerb vor.

Drucken
Teilen
Die fantastischen Vier: ein tolles Hornistenquartett am Wettbewerb des vergangenen Jahres.

Die fantastischen Vier: ein tolles Hornistenquartett am Wettbewerb des vergangenen Jahres.

Bild: mp

(mp) Vor Kurzem hat ein neues Schuljahr angefangen und damit beginnt auch der Unterricht an den Musikschulen wieder. Im Rheintal sind gegen hundert Schülerinnen und Schüler von allem Anfang an motiviert und fleissig am Üben. Sie bereiten sich auf den 20. Ensemble- und Solistenwettbewerb in Rüthi vor. Er findet am Samstag, 19. September, statt. Die Vortragswettbewerbe in Zusammenarbeit mit den Rheintaler Musikvereinen und der Musikschule Oberrheintal, Altstätten, werden von je zwei erfahrenen Juroren in den drei Wettspiellokalen Mehrzweckhalle Bündt (Holzbläser), Werkhofsaal (Nichtbläser) und Turnhalle Neudorf (Blechbläser) bewertet.

Die Musikschülerinnen und Musikschüler messen sich in vier bewerteten Alterskategorien: Kinder bis zum Jahrgang 2009, die Jahrgänge 2006 bis 2008, die Jahrgänge 2003 bis 2005 und die Jahrgänge 1997 bis 2002. Rangiert wird in den Kategorien Ensembles Bläser und Ensembles Nichtbläser sowie Solisten Holzbläser, Blechbläser und Nichtbläser.

Bewertungskriterien sind die Faktoren Stimmung und Intonation, Rhythmus und Metrum, Dynamik und Klangausgleich, Tonkultur und Technik sowie musikalischer Ausdruck und Interpretation.

Bei einer Bewertung jedes Faktors mit zwanzig Punkten ergibt dies ein Punktemaximum von 120. Das Wettbewerbsreglement kann auf der Website der Musikschule (www.msor.ch) eingesehen werden. Die Wettspiele dauern von morgens um 8.30 Uhr bis am Nachmittag. Rangverkündigung ist etwa um 16 Uhr in der Mehrzweckhalle Bündt.

In den Spielpausen bestehen an allen drei Standorten Verpflegungsmöglichkeiten. Über Mittag kann man in der Festwirtschaft in der Mehrzweckhalle Bündt essen. Die jungen Musikantinnen und Musikanten freuen sich darauf, ihr instrumentales Können vor einem interessierten Publikum unter Beweis zu stellen und wünschen sich gefüllte Vortragsräume. Sie danken den Gästen für die Unterstützung.