Ein Major verlässt die Guggenbühne: Die Eichberger Bazzaschüttler holten ihre Hauptversammlung nach

An der HV verabschiedeten sich die Bazzaschüttler von Daniel Untersander. Vier Personen wurden aufgenommen.

Drucken
Teilen
Von links: Präsident Michael Graf, Kandidat Adrian Breu, Manuel Haltiner, Michael Waldner, Pascal Graber, Stefan Rechsteiner und das neue Ehrenmitglied Daniel Untersander.

Von links: Präsident Michael Graf, Kandidat Adrian Breu, Manuel Haltiner, Michael Waldner, Pascal Graber, Stefan Rechsteiner und das neue Ehrenmitglied Daniel Untersander.

Bild: pd

Vor Kurzem konnte die im Frühjahr auf September verschobene Hauptversammlung der Bazzaschüttler im Restaurant Hirschen in Hinterforst abgehalten werden.

Ausflug nach Belgien fiel Corona zum Opfer

Ein ereignisreiches Fasnachtsjahr liegt hinter den Bazzaschüttlern. Die Gugge hatte zahlreiche Auftritte in der Region, im Appenzellerland und in Schwäbisch Gmünd.

Ein Höhepunkt sollte der «Carnaval de Florenville» in Belgien sein. Leider aber überschlugen sich im Frühjahr die Ereignisse rund um Corona, sodass dieser Ausflug ins Wasser fiel.

Über Jahre die Guggenmusik geprägt

Daniel Untersander gab auf die Hauptversammlung hin seinen Rücktritt bekannt. Von 2004 bis 2015 war er Major. Über Jahre prägte er den modernen und fetzigen Bazzasound, den die Guggenmusik noch heute lebt. Legendär waren auch seine trendigen und bunten Frisuren, mit denen er jede Fasnacht überraschen vermochte.

Daniel Untersander hat viel geleistet. Er wirkte in der Kostümkommission mit, entwickelte zahlreiche Logos für die Plaketten und T-Shirts. Dank seines musikalischen Talents schuf er für die Eichberger Gugge zahlreiche Arrangements. Zwei Alben inklusive Studioaufnahmen wurden unter seiner Leitung aufgenommen.

Auch die CD-Covers stammen aus seiner Hand. Daniel Untersander zeichnete auch für viele Jubiläumsshows verantwortlich, obwohl ihm lustige und gesellige Abende ebenso wichtig waren. Die Bazzaschüttler würdigten das grosses Engagement von Daniel Untersander. Er bleibt dem Verein glücklicherweise als Ehrenmitglied erhalten. Die Gugge hatte nicht nur den einen Austritt zu verzeichnen, sondern konnte sich auch über vier Neumitglieder freuen.

Der Verein hiess Manuel Haltiner, Stefan Rechsteiner, Michael Waldner und Pascal Graber als Mitglieder willkommen. Aufgrund der besonderen Lage musste die Guggenparty vom 14. November bereits abgesagt werden. Ob und in welcher Form die Gugge 2021 auftritt, ist weiterhin offen. (pd)