Ein Heim für Wohnmobile

Auf dem ehemaligen Nussbaumer-Areal fand kürzlich der Spatenstich zum Bau einer Wohnmobil- Einstellanlage statt. Patrick und Caroline Häfliger aus Balgach erfüllen sich damit einen Traum.

Drucken
Teilen
Spatenstich zur Anlage «Campers Home». Nebst den Bauherren Patrick und Caroline Häfliger-Mätzler (3. und 4. v. r.) sowie Sepp und Marianne Häfliger-Cretti (rechts beim Wohnwagen) sind viele am Projekt beteiligte Handwerker und Planer auf dem Nussbaum-Areal dabei. Bild: pd

Spatenstich zur Anlage «Campers Home». Nebst den Bauherren Patrick und Caroline Häfliger-Mätzler (3. und 4. v. r.) sowie Sepp und Marianne Häfliger-Cretti (rechts beim Wohnwagen) sind viele am Projekt beteiligte Handwerker und Planer auf dem Nussbaum-Areal dabei. Bild: pd

Die Eigentümer Patrick und Caroline Häfliger-Mätzler aus Balg-ach feierten diesen lange herbeigesehnten Moment mit ihrem sehr engagierten Bauunternehmer-Team bei ausgelassener Stimmung ausgiebig bis in die Abendstunden hinein. Für die beiden Bauherren, selber leidenschaftliche Wohnmobil-Vagabunden, begann das Projekt mit der Idee, in erster Linie ein schönes Zuhause für ihr eigenes Gefährt erschaffen zu wollen und dabei eine Handvoll weitere Wohnmobile auch davon profitieren zu lassen. Ein richtiges «Rundum-Sorglos-Paket» sollte es sein, das alle Wünsche erfüllt und das Camperherz höher schlagen lasse, sagt Patrick Häfliger.

Über mehrere Jahre scheiterte das Projekt immer wieder an der Grundstücksuche. Dann fand sich schliesslich doch die geeignete Parzelle – per Zufall.

So entsteht nach fast zwei Jahren Vorbereitungszeit in den nächsten Monaten in Rheineck an der Langenhagstrasse 1 auf rund 4000 m2 eine spezialisierte, topmoderne Einstellanlage für Wohnmobile, Wohnwagen, Boote und Autos. Es wird in der ganzen Schweiz wohl die erste Anlage dieser Art sein, die ausschliesslich für den Zweck der professionellen und bedürfnisgerechten Unterbringung dieser Fahrzeuge gebaut wird, vermutet die Bauherrschaft. Nicht etwa eine ausrangierte Industriehalle, die in ein, zwei Jahren abgebrochen werde, auch keine umfunktionierte – oftmals illegale – Scheune, sondern ein extra erstellter Neubau, ohne faule Kompromisse sei geplant.

«Campers Home» bietet Fahrzeugen von bis zu knapp zehn Metern Länge und 3,70 Metern Höhe ein Zuhause auf unbeschränkte Dauer. Es stehen 53 Innenplätze mit Einzelgaragen-Charakter (jeder Platz mit eigenem Sektionaltor) und 15 Aussenplätze (eingezäunt) zur Verfügung. Alle Innen- und Aussenplätze verfügen über das volle Dienstleistungspaket wie zum Beispiel separater Stromanschluss pro Platz, Frischwasser- und Luftdruckversorgung, Entsorgungsstation für Fäkaltank und Grauwasser. Mieter können das eingezäunte und videoüberwachte Gelände täglich während 24 Stunden betreten. Dass sich bei «Campers Home» viele Camper ein Zuhause teilen, wird nach Meinung der Initianten wertvolle Synergien schaffen und spannende Kontakte ermöglichen, aus denen vielleicht sogar Freundschaften entstehen können. Die Initianten halten eine Angebotserweiterung durchaus für möglich: Zum Beispiel wären Reise-Vorträge, spezielle Wohnmobil-Fahrsicherheitstrainings oder Sternfahrten denkbar. Die Anlage wird voraussichtlich etwa ab Anfang März 2019 bezugsbereit sein.

Noch bevor die Vermarktung der Einstellanlage in den kommenden Wochen beginnen soll, ist nahezu die Hälfte der Einstellplätze bereits vermietet. (pd)

Interessierte melden sich bei Patrick und Caroline Häfliger. Info: www.campershome.ch