Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Ein gefährlicher Streich

Unbekannte haben bei der alten Kirche zwei Bronzefiguren des Widnauer Plastikers Peter Federer aus der Verankerung gerissen und umgestossen.
Susi Miara
Peter Federer ist entsetzt über die Zerstörungswut der Vandalen. (Bild: Susi Miara)

Peter Federer ist entsetzt über die Zerstörungswut der Vandalen. (Bild: Susi Miara)

Seit mehr als 25 Jahren stehen die zwei Bronzefiguren von Peter Federer auf der Wiese bei der alten Kirche, bis jetzt unbeschadet. Im Rahmen einer Ausstellung der Jungen Wirtschaftskammer hat der Widnauer Plastiker die zwei Figuren kostenlos zur Verfügung gestellt und auf Anfrage diese dann auf dem Platz stehen lassen.

Die 200 Kilo schweren Figuren waren mit je sechs Zwölferschrauben auf einer Steinplatte befestigt. Federer vermutet, dass durch die morsche Steinplatte die Plastiken durch das Hin- und Herwiegen aus der Verankerung gerissen wurden. Federer vermutet, dass mehrere Personen am Werk gewesen sein mussten. «Dabei hatten sie Glück», sagt der Künstler. «Sie hätten von den schweren Plastiken erschlagen werden können.» Er sei am Sonntag über die am Boden liegenden Figuren informiert worden. Dass Vandalen sogar an Kunstobjekten ihre Kraft unter Beweis stellen müssen, findet er schade. Seine zwei Bronzefiguren lässt er jetzt in seine Werkstatt abtransportieren. Zuerst müsse er überprüfen, ob die Figuren, vor allem die Patina, nicht beschädigt sind. Was dann mit den Plastiken passiert, weiss er noch nicht. Ausser den beiden Plastiken wurde bei der alten Kirche auch die Informationstafel des «grünen Pfads» weggerissen.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.