Ein Gartenspaziergang mit einem anderen Fokus in Altstätten

In einer Woche, am Samstag, 15. August, wird der Erlebnisgarten Jung Rhy besichtigt.

Drucken
Teilen
Der Garten erfüllt unterschiedlichste Ansprüche.

Der Garten erfüllt unterschiedlichste Ansprüche.

Bild: depositphotos

(pd) Das Jahresprogramm 2020 des Naturschutzvereins Altstätten ist dem Thema «Gärten» gewidmet. Der nächste Anlass des Vereins führt denn auch in eine Gartenanlage ganz besonderer Art.

Arbeits-, Erholungs- und Aufenthaltsort

Der Jung Rhy ist eine Institution des Vereins Rhyboot. Hier leben und arbeiten erwachsene Menschen mit Behinderung. Im Verlaufe von gut 20 Jahren ist eine umfangreiche Gartenanlage entstanden. Dieser Garten ist für die Jung-Rhy-Bewohner gleichzeitig Arbeits-, Erholungs- und Aufenthaltsort. Es gibt total unterschiedliche Bereiche. Der Garten ist ganz auf die Bedürfnisse der Bewohnerinnen und Bewohner ausgerichtet.

Thomas Willi, stellvertretender Leiter der Gartengruppe, und Lukas Grossenbacher (Betreuer) zeigen, wie der Garten entstanden ist und wie er sich entwickelt hat. Andere Ansprüche ergeben andere Anforderungen Weitere Themen sind, wie auf die Bedürfnisse von Menschen mit Behinderung eingegangen wird und worin die verschiedenen Herausforderungen und Besonderheiten bestehen.

Besammlung zur Besichtigung des Jung-Rhy-Gartens ist am Samstag, 15. August, um 9.15 Uhr beim Parkplatz vor dem Jung Rhy, Alte Landstrasse 6A, Altstätten. Beginn ist um 9.30 Uhr. Dauer: eineinhalb bis zwei Stunden. Anmeldung unter natur schutz-altstaetten@bluewin.ch. Weitere Auskünfte unter Telefon 071 755 43 71 oder E-Mail gschwend.meinrad@rsnweb.ch. Der Gartenspaziergang steht allen Interessierten offen. Da die Teilnehmerzahl beschränkt ist, ist eine Anmeldung erforderlich. Der Eintritt ist frei.