Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Ein Container für die Kunst in Altstätten

Der Container, der in der Marktgasse steht, ist der Staablueme-Kunstcontainer.
Am Donnerstag wurde der zum Kulturraum umgebaute Frachtcontainer geliefert. (Bild: Christof Gruber)

Am Donnerstag wurde der zum Kulturraum umgebaute Frachtcontainer geliefert. (Bild: Christof Gruber)

Es gibt während der Altstätter Kulturwoche nicht nur ein Bühnenprogramm mit fast sechzig Auftritten, sondern zudem ein Kunstcontainer-Programm. Das Kunstprojekt trägt den Titel «Einahalb» und wird mit einer Ausstellung der Talentschule Rheintal (Gestaltung) in zwei Gassen in markanter Weise greifbar gemacht. Die Talentschüler haben zudem die Staablueme-Abzeichen gestaltet.

Der Kunstcontainer in unmittelbarer Nähe zur Staablueme-Bühne ist – je nach Programmpunkt – Umkleidekabine, Werkraum, Atelier, Lebensraum, Schulzimmer, Musikzimmer, Ausstellungsraum oder Sammelstelle. Zum Beispiel findet am Dienstag, 13. August, ein öffentliches Tischgespräch über das Leben zu zweit im Container statt (18 bis 19 Uhr). Tags zuvor gibt’s eine öffentliche Zeichendoppelstunde für alle, mit Beat Stoller, dem Fachlehrer der Talentschule für Gestaltung (14 bis 16 Uhr).

Mit der Altstätter Kulturwoche Staablueme, die in jüngerer Vergangenheit alle zwei Jahre stattfand, ist seit der Gründung vor bald vier Jahrzehnten eine Kunstausstellung oder ein Kunstprojekt verknüpft. Die aktuelle Kunstidee «Eina­halb» infiziert die ganze Kulturveranstaltung: die Bühne, den Zuschauerraum, die Marktgasse, den nahen Eragraba, die von den Räbafägern geführte Festwirtschaft, den traditionellen Kinderumzug vom Mittwochnachmittag – und sicher auch die Besucherinnen und Besucher. Selbst das am Montag auftretende Starduo Werner Alder und Karin Enzler hat sich von der «Einahalb»-Idee anstecken lassen, aber inwiefern, sei hier noch nicht verraten. (gb)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.