Ein atypischer Kunde und ein Schlüsselmoment

Ein Kunde von Oertli wurde vor kurzem in der New York Times vorgestellt. Er benutzt im Video ein Gerät von Oertli. Dr. Ruit betreut in Nepal ein Projekt zur Verhinderung von sozialer Ausgrenzung, die durch Blindheit droht.

Drucken
Teilen

Ein Kunde von Oertli wurde vor kurzem in der New York Times vorgestellt. Er benutzt im Video ein Gerät von Oertli. Dr. Ruit betreut in Nepal ein Projekt zur Verhinderung von sozialer Ausgrenzung, die durch Blindheit droht. Ruits Arbeitsinstrument wird in Berneck hergestellt: Das erste tragbare Operationsgerät für den Grauen Star. «Er ist ein atypischer Kunde, durch ihn können wir keine Entwicklungen refinanzieren», sagt Thomas Bosshard. Dennoch möchte er die «langjährige Zusammenarbeit mit Ruit nicht missen». Er erlebte seinen Schlüsselmoment in China als er sah, wie eine hundertjährige Frau nach einer Operation zum ersten Mal ihre Urenkel sah. «Solche Erlebnisse bestätigen einen in der Arbeit.» (rez)