Eggenberger tritt wieder an

Die FDP Rebstein stellt den Rebsteiner Gemeindepräsidenten Andreas Eggenberger für eine vierte Legislatur im Kantonsrat auf.

Merken
Drucken
Teilen
Mitglieder der FDP Rebstein verfolgen interessiert die Firmenpräsentation von Geschäftsführer Roland Zünd (stehend). Ganz links der für eine weitere Legislatur kandidierende Kantonsrat Andreas Eggenberger. (Bild: pd)

Mitglieder der FDP Rebstein verfolgen interessiert die Firmenpräsentation von Geschäftsführer Roland Zünd (stehend). Ganz links der für eine weitere Legislatur kandidierende Kantonsrat Andreas Eggenberger. (Bild: pd)

REBSTEIN. Nach den nationalen Wahlen ist vor den kantonalen. Darum trafen sich die Mitglieder der FDP Rebstein letzten Donnerstag in der Firma Züco in Rebstein, um ihren Kandidaten für die im Frühjahr stattfindenden Kantonsratswahlen zu küren. Die Anwesenden nominierten einstimmig Andreas Eggenberger als Kandidaten der FDP Rebstein für die kommenden Kantonsratswahlen. Mit ihm stellt sich ein ausgewiesenes, langjähriges Mitglied des Kantonsrats und amtierender Gemeindepräsident für eine vierte Legislatur zur Verfügung. Die FDP Rebstein freut sich, einen so starken Kandidaten dem Wahlvolk präsentieren zu können.

Vor dem offiziellen Teil konnte man einen Blick in die Räume der Firma Züco Bürositzmöbel AG werfen. Die Geschäftsführer Roland Zünd und Claus Brandtner nahmen sich Zeit, ihre Firma und auch deren nicht alltägliches Geschäftsfeld einer Möbelmanufaktur vorzustellen.

Nach einer kurzen Firmenpräsentation konnten die Freisinnigen einen Blick in die Logistik und Produktionsräume werfen. Schritt für Schritt wurde gezeigt, wie ein Qualitätsstuhl made in Rebstein entsteht. Abgerundet wurde die Führung mit einem Apéro in der firmeneigenen Kantine. (pd)