Edith Grand neu im Vorstand

HEIDEN. An der Hauptversammlung des Vereins Biedermeier-Fest Heiden wurde dem Jahresbericht, der Rechnung 2013 und einer Statutenrevision zugestimmt.

Drucken
Teilen
Nach dem Rücktritt von Chris Nowak (r.) aus dem Vorstand wurde Edith Grand zu ihrer Nachfolgerin gewählt. (Bild: Paul Weder)

Nach dem Rücktritt von Chris Nowak (r.) aus dem Vorstand wurde Edith Grand zu ihrer Nachfolgerin gewählt. (Bild: Paul Weder)

Die HV des Vereins Biedermeier-Fest Heiden von letzter Woche in Heiden musste ohne Präsident Alex Rohner stattfinden. Wegen eines Spitalaufenthalts konnte er die HV der Biedermeier nicht selbst leiten. Für ihn sprang Werner Meier ein, der im Vorstand für die Kommunikation zuständig ist

Im Bericht des Präsidenten zum vergangenen Vereinsjahr fand der Biedermeier-Tag vom 25. August eine besondere Erwähnung. Dieser Anlass wurde zum ersten Mal durchgeführt. Trotz schlechtem Wetter war er ein Erfolg. Deshalb soll der Biedermeier-Tag auch in Zukunft durchgeführt werden, und zwar in allen Jahren ohne Biedermeier-Fest. Im Rückblick auf 2013 gibt es auch ein trauriges Ereignis: Am 25. Oktober starb Christian Schlumpf. Er war es, der 1996 die Idee hatte, in Heiden regelmässig ein Biedermeier-Fest durchzuführen und als Trägerschaft dafür den Verein Biedermeier-Fest Heiden zu gründen. Sein Hinschied war und ist für die Biedermeier ein grosser Verlust. Die Teilnehmenden an der HV ehrten Christian Schlumpf mit schweigendem Gedenken.

Die Jahresrechnung weist einen Aufwand von 13 835 Franken aus und einen Ertrag von 15 467 Franken. Daraus resultiert ein Gewinn von 1632 Franken. Dadurch erhöht sich die Bilanzsumme auf 89 124 Franken, das Vermögenskonto erreichte einen Bestand von 83 120 Franken.

Der Bericht der Revisoren lautete sehr positiv und enthält einen grossen Dank an Kassierin Eveline Kobelt für ihre Arbeit. Dem Jahresbericht und der Jahresrechnung wurde zugestimmt.

In den Statuten war bisher nichts über den Vorstand bzw. dessen Zuständigkeiten und Kompetenzen enthalten. Dies wurde nun mit einer Statutenrevision durch Einfügen eines neuen Artikels 14 nachgeholt. Demnach ist der Vorstand zuständig «für die Umsetzung und Ausführung der Beschlüsse der Hauptversammlung». Weiter heisst es: «Er leitet den Verein und ergreift alle nötigen Massnahmen, um den Vereinszweck zu erfüllen.» Schliesslich entscheidet der Vorstand «in allen Fragen, die nicht der Hauptversammlung vorbehalten sind». Die Versammlung stimmte dieser Statutenrevision zu.

Chris Nowak, im Vorstand für den Kontakt zu Tourismusorganisationen zuständig, ist von diesem Ressort zurückgetreten. Mit grossem Dank für die von ihr geleistete Arbeit wurde sie mit einem Blumenstrauss und zwei Flaschen ihres Lieblingsgetränks verabschiedet. Die drei verbleibenden Vorstandsmitglieder – Alex Rohner, Präsident, Eveline Kobelt, Kassierin, und Werner Meier, Kommunikation – stellten sich für ein weiteres Jahr zur Verfügung, ebenso die beiden Revisoren Walter Kobler und Reto Eugster. Sie alle wurden wiedergewählt.

Als Nachfolgerin von Chris Nowak wurde Edith Grand gewählt. Sie wohnt in Oberegg und arbeitet seit dem 1. Januar bei Appenzellerland Tourismus Heiden. In einem 50-Prozent-Arbeitspensum betreut sie unter anderem bei der Tourist-Information im Bahnhof Heiden Gäste. – Der Ausblick auf das Vereinsjahr 2014 galt vor allem dem Biedermeier-Fest vom 6./7. September. Das Programm umfasst viele Attraktionen wie den Handwerker- und Nostalgiemarkt sowie den Festumzug, zudem Nostalgie-Zugfahrten mit der Dampflok Rosa, Aufführungen verschiedener Musikformationen und die Ausstellung «Schule gestern und heute». (pd)

Aktuelle Nachrichten