E-Junioren gaben alles

Zweimal Altstätten sowie Zürich bei den E-Junioren und Heiden im B-Turnier sind die Samstag-Sieger des Futsal-Turniers in der Schöntalhalle.

Mäx Hasler
Drucken
Endrit Leka von Widnau hatte den nötigen Zug aufs gegnerische Tor.

Endrit Leka von Widnau hatte den nötigen Zug aufs gegnerische Tor.

FUTSAL. Der dritte Spieltag des Futsal-Turniers in der Schöntalhalle wurde sozusagen zum Altstätter Tag. In den vier Turnieren ging zweimal der FC Altstätten als Sieger hervor.

Das erste Mal bei den E-Junioren in der 2. Stärkeklasse, als nach einem 0:0 in der regulären Spielzeit Staad vor etwa 150 toll mitgehenden Zuschauern im Elfmeterschiessen bezwungen wurde. Im Gruppenspiel hatte Staad noch mit 1:0 gewonnen.

Der zweite Altstätter Sieg wurde in der gleichen Spielklasse realisiert, als die Altstätter E-Buben im Final gegen die Altstätter D-Mädchen, die gut mithielten, mit 1:0 als Sieger vom Platz gingen. Das Gruppenspiel zwischen diesen beiden Teams endete noch mit 0:0. Dritter wurde Widnau.

In diesem und in allen andern Finalspielen wähnte man sich dank der Platzspeaker Francesco Bologna und Jerome Lüchinger eher im Camp Nou oder im Stadion San Siro als in der Schöntalhalle. Vor allem Bologna brachte mit seinem südländischen Temperament eine Bombenstimmung in die Halle. Den Akteuren blieb gar nicht mehr viel Anderes übrig, als leidenschaftlich aufzuspielen.

In der 1. Stärkeklasse setzte sich Turnierfavorit und Titelverteidiger Zürich durch. Die Gäste siegten gegen Montlingen mit 3:2 aber relativ knapp, nachdem sie das Gruppenspiel noch mit 2:0 gewonnen hatten. Rebstein wurde hinter Landquart Vierter.

Heiden siegte am Abend

Am Abend stand dann mit den B-Junioren höher- und auch hochklassigerer Fussball auf dem Programm. Diesem B-Turnier drückten die Junioren des FC Heiden den Stempel auf.

Der fulminante Auftaktsieg gegen Au-Berneck a ebnete den Appenzellern den Weg in den Final, den sie gegen Staad ebenso fulminant 4:0 gewannen. Im kleinen Final siegte Altstätten gegen Au-Berneck b 1:0.

Rebsteins und Montlingens B-Junioren trennten sich 0:0 (Montlingen spielte in Rot). (Bilder: Mäx Hasler)

Rebsteins und Montlingens B-Junioren trennten sich 0:0 (Montlingen spielte in Rot). (Bilder: Mäx Hasler)