Drogenhandel aufgedeckt

HERISAU. Die Kantonspolizei Appenzell Ausserrhoden hat zusammen mit der Staatsanwaltschaft einen Handel mit Betäubungsmitteln aufgeklärt. Wie die Polizei gestern mitteilte, wurde ein 24-jähriger Mann festgenommen.

Drucken
Teilen

HERISAU. Die Kantonspolizei Appenzell Ausserrhoden hat zusammen mit der Staatsanwaltschaft einen Handel mit Betäubungsmitteln aufgeklärt. Wie die Polizei gestern mitteilte, wurde ein 24-jähriger Mann festgenommen. Dieser befindet sich im vorzeitigen Strafvollzug und muss sich wegen Widerhandlungen gegen das Betäubungsmittelgesetz vor dem Kantonsgericht verantworten. Aufgrund verschiedener Hinweise ermittelten die Kriminalpolizei und die Staatsanwaltschaft gegen den Mann wegen qualifiziertem Handel von Betäubungsmitteln. Bei seiner Festnahme im Januar in Herisau konnte schliesslich mehr als ein Kilogramm des verbotenen Amphetamin sichergestellt werden. Weitere Ermittlungen ergaben, dass der geständige Mann mit Amphetamin, aber auch mit anderen Drogen gehandelt hat. Auszugehen ist von über zehn Kilogramm mit einem Marktwert von mehreren Zehntausend Franken. (pag)