Dreikönigskonzert mit dem Trio Arsis

ALTSTÄTTEN. Der Altstätter Konzertzyklus startet in seine 41. Saison, zugleich in die zweite unter neuer Leitung. Das erste Konzert findet stets am Dreikönigstag statt, im Gedenken an den am 6.

Merken
Drucken
Teilen
Das Trio Arsis spielt auf Einladung des Konzertzyklus Altstätten am Abend des Dreikönigstags in der Klosterkirche Maria Hilf. (Bild: pd)

Das Trio Arsis spielt auf Einladung des Konzertzyklus Altstätten am Abend des Dreikönigstags in der Klosterkirche Maria Hilf. (Bild: pd)

ALTSTÄTTEN. Der Altstätter Konzertzyklus startet in seine 41. Saison, zugleich in die zweite unter neuer Leitung. Das erste Konzert findet stets am Dreikönigstag statt, im Gedenken an den am 6. Januar 1896 geborenen Altstätter Künstler Ferdinand Gehr, der als wichtigster Vertreter der sakralen Malerei der Schweiz im 20. Jahrhundert gilt. Das Konzert beginnt am Montag um 20 Uhr in der Klosterkirche Maria Hilf.

Der Vorstand konnte für das diesjährige Dreikönigskonzert das Trio Arsis aus Winterthur verpflichten. Das renommierte Streichtrio besteht aus Marita Seeger (Violine), Delaja Mösinger (Viola) und Cristina Janett (Cello). Die drei Künstlerinnen schlossen ihre Studien an der Zürcher Hochschule der Künste in den Jahren 2010 bis 2012 ab. Seither wirken sie als Musiklehrerin, Orchestermitglied oder freischaffende Künstlerin und belegen weiterführende Meisterkurse. Das Programm steht unter dem spannenden Titel «Ein Land – vier Zeiten». Ausgewählt wurden vier österreichische Komponisten aus vier Jahrhunderten: Johann Heinrich Schmelzer, Wolfgang Amadeus Mozart, Heinrich von Herzogenberg und Anton Webern.

Türöffnung ist um 19.15 Uhr. Der Eintritt ist frei; es wird eine Kollekte erhoben. (pd)

www.konzertzyklus.ch