Drei SCR-Torhüter am Goalie-Day

Der Partnerschaftsvertrag mit dem HC Davos greift. Am Samstag durften drei Torhüter am offiziellen Goalie-Day mit den Torhütern des HCD teilnehmen.

Drucken
Teilen
Sie genossen den Tag beim HCD, v. l.: Fabio Jüstrich, Sandra Kühne und Marcel Frei. (Bild: pd)

Sie genossen den Tag beim HCD, v. l.: Fabio Jüstrich, Sandra Kühne und Marcel Frei. (Bild: pd)

EISHOCKEY. Eingeladen waren zwei bis vier Torhüter im Alter von 12 bis 14 Jahren. Auch Team-I-Legende Leonardo Genoni war vor Ort.

Ausgerüstet mit Off-Ice-Kleidung, Tennisbällen, Badmintonschläger und Einrad folgten die drei dem Aufgebot des wohl besten Torhütertrainers der Schweiz: Marcel Kull. Die drei SCR-Goalies und ihre Eltern wurden von Andy Plüss (Koordinator HCD/SCR) begleitet. «Um ein grosser Goalie zu werden, wird immer Besonderes erwartet», sagte Marcel Kull zum Ziel des Tages. In diversen Off-Ice-Übungen wurde die Koordination getestet.

Die Arbeit im Kraftraum zeigte den drei Rheintaler Kids, was einem Top-Goalie abverlangt wird. Der Dauerleistungstest führte die Teilnehmenden dann rund um den Davosersee. Dabei waren die HCDler nicht ganz überraschend im Vorteil; jeder ihrer Torhüter trainiert zusätzlich und selbständig mehrmals wöchentlich am See. Müde, aber reicher an Wissen, durften die Eltern gegen Abend die Kids wieder ins Rheintal nach Hause fahren. Es gilt nun, die gelernten Off-Ice-Übungen an ihre Kollegen des SC Rheintal weiterzugeben. (pd)

Aktuelle Nachrichten