Drei Niederlagen und ein Sieg für den VC Rheineck

RADBALL. Am zweiten NLA-Spieltag in Altdorf mussten Simon Lubetz/Thomas Koch gegen die besten Teams der Schweiz antreten. Dabei konnten die Rheinecker immerhin gegen den direkten Konkurrenten Oftringen gewinnen.

Drucken
Teilen
Thomas Koch zieht ab – im wichtigsten Spiel siegten die Rheinecker. (Bild: ys)

Thomas Koch zieht ab – im wichtigsten Spiel siegten die Rheinecker. (Bild: ys)

RADBALL. Am zweiten NLA-Spieltag in Altdorf mussten Simon Lubetz/Thomas Koch gegen die besten Teams der Schweiz antreten. Dabei konnten die Rheinecker immerhin gegen den direkten Konkurrenten Oftringen gewinnen.

Gegen das Gastgeber-Duo Roman Schneider/Dominik Planzer – Weltmeister 2012 – fingen Lubetz/Koch gut an. Sie gingen 2:0 in Führung, mussten aber noch vor der Pause den Ausgleich hinnehmen. Nachher spielten sich die Altdorfer souverän zum 7:2-Sieg. Danach stand das wichtigste Spiel des Tages gegen Oftringen an. Die Aargauer sind ein direkter Konkurrent um einen Finalrundenplatz. Nach harzigem Beginn (0:1) steigerte sich das Rheinecker Duo und konnte jeweils ein Tor vorlegen, schliesslich resultierte ein 5:3-Sieg. Keine Chance hatte Rheineck beim 1:7 gegen den zweiten grossen NLA-Favoriten Winterthur. Überhaupt war die Luft nach dem Sieg gegen Oftringen draussen – gegen Mosnang fanden die Rheinecker nie den Tritt und verloren mit 2:4.

Am nächsten Samstag spielt Rheineck das Schweizer Cupfinal-Turnier in Oftringen. (ys)

Rangliste NLA: 1. Altdorf I 8/24, 2. Winterthur 8/21, 3. Mosnang 8/15, 4. Pfungen 8/15, 5. Rheineck 8/10, 6. Oftringen 8/9, 7. Liestal 8/8, 8. Möhlin 8/3, 9. Altdorf II 8/1.

Aktuelle Nachrichten