Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Drei neue Gesichter bei der Gemeinde Oberriet

Amanda John, Urs Manser und Rosmarie Sonderegger sind neu bei Oberriets Verwaltung.
Verstärkung für die Verwaltung (von links): Urs Manser, Amanda John, Rosmarie Sonderegger.Bild: pd

Verstärkung für die Verwaltung (von links): Urs Manser, Amanda John, Rosmarie Sonderegger.Bild: pd

(red./gk) Urs Manser und Rosmarie Sonderegger werden im Gemeindekassieramt tätig sein. Daneben hat die Gemeinde im Rahmen einer Umstrukturierung in den Abteilungen Einwohneramt, Betreibungsamt und Ratskanzlei eine neue Stelle geschaffen und diese mit Amanda John besetzt.

Auf die im Sommer ausgeschriebene Stelle beim Gemeindekassieramt mit Schwerpunktgebiet «Technische Betriebe» gingen 16 Bewerbungen ein. Besonders überzeugen, so schreibt es die Gemeinde Oberriet in einer Medienmitteilung, konnte der 51-jährige Urs Manser, der bisher bei den Technischen Betrieben Rorschach fast dieselbe Aufgabe hatte. Die Gemeinde sagt:

«Für Oberriet war es ein Glücksfall, dass eine Person mit so viel Fachkenntnissen und Berufserfahrung gewonnen werden konnte.»

Manser hat die Stelle am 1. Oktober angetreten und kümmert sich um den Abon­nentendienst bzw. die Verrechnung der Strom-, Wasser- und Schmutzwassergebühren.

Teilzeitstelle ebenfalls besetzt

Im gleichen Zug hat die Gemeinde auch die vakante Teilzeitstelle im gleichen Amt neu besetzt. Rosmarie Sonderegger wird am 1. Dezember ihre Arbeit mit einem Pensum von 70 Prozent aufnehmen. Die 50-jährige Oberrieterin arbeitet heute im Treuhandbereich und gilt gemäss Gemeinde als Allrounderin. Nebenberuflich führt sie die Buchhaltung eines Gastrobetriebs.

In den letzten Jahren stellte die Gemeinde immer wieder fest, dass die Abteilungen Einwohner- und Betreibungsamt und Ratskanzlei zu wenig Stellenprozente haben. Der Gemeinderat hat dies analysiert und im Sommer eine Umstrukturierung beschlossen. Verteilt über alle Abteilungen hat er ein zusätzliches Pensum von 100 Prozent bewilligt.

Nach der Neuzuteilung diverser Aufgaben und der Verschiebung eines Arbeitsplatzes suchte die Gemeinde im Sommer Verstärkung für die Ratskanzlei. Aus vielen Bewerbungen hat sich der Gemeinderat für die 20-jährige Amanda John aus Sargans entschieden, die die Stelle Anfang Oktober bereits angetreten hat. Amanda John absolvierte die Verwaltungslehre bei der Gemeinde Pfäfers und meisterte danach erfolgreich die einjährige Berufsmaturitätsausbildung.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.