Drahtlos im Vorteil

Im Zentrum von Hohenems gibt es jetzt WLAN für alle. Kosten tut's nichts. Man kann das als PR-Übung belächeln oder einwenden, ein solches Angebot bestehe schliesslich schon in zahlreichen Städten und sei darum ein alter Hut.

Andreas Rüdisüli
Drucken
Teilen

Im Zentrum von Hohenems gibt es jetzt WLAN für alle. Kosten tut's nichts.

Man kann das als PR-Übung belächeln oder einwenden, ein solches Angebot bestehe schliesslich schon in zahlreichen Städten und sei darum ein alter Hut.

In Wirklichkeit ist Gratis-WLAN auch in einer vergleichsweise kleinen Innenstadt nur eines: sehr cleveres Standortmarketing. Wer spontan nach etwas sucht und dies per Mobiltelefon gleich findet, kauft vermutlich auch ein. Nicht zuletzt junge Menschen gehen gerne an Orte, wo sie kostenlos surfen können. Wer surft, bleibt. Wer bleibt, konsumiert.

Von einer solchen Infrastruktur können wir einige Hundert Meter weiter westlich nur träumen. Wir sind froh, dass wir in den Ortszentren ein Handysignal empfangen dürfen.

Was wir allerdings haben, ist ein Standortmarketing. Dort könnte man sich das Hohenemser Projekt ja mal ansehen. Sicher wäre es kein Nachteil für eine Kernregion wie Heerbrugg/Widnau, über flächendeckendes Gratis-WLAN zu verfügen. Das könnte ja dann Thema des nächsten Rheintal-Werbefilms sein.