Dorf für kurze Zeit in Dunkelheit gehüllt

ST.MARGRETHEN. Am Sonntagabend glich St.Margrethen für rund eine Stunde einer «Geisterstadt». Obwohl es bereits dunkel war, brannte die Strassenbeleuchtung im ganzen Dorf nicht. Der Grund liegt bei einem Defekt in der Rundsteuersignalanlage.

Bea Sutter
Drucken
Teilen
Die Strassenbeleuchtung erhellt St. Margrethens Strassen wieder. (Bild: Bea Sutter)

Die Strassenbeleuchtung erhellt St. Margrethens Strassen wieder. (Bild: Bea Sutter)

Bereits ist gegen aussen wieder alles so, wie es sein muss. Bei der Dämmerung brennen St. Margrethens Strassenleuchten wie gewohnt. Am Sonntagabend war dies nicht so. Es dämmerte, wurde dunkel, aber keine Strassenlaterne und auch keine Weihnachtsbeleuchtung brannte. St. Margrethen glich einer «Geisterstadt». Dieser Zustand hielt glücklicherweise nur eine gute Stunde an. Um 18.30 Uhr erstrahlte das Dorf wieder im gewohnten Licht.

Gegen aussen funktioniert's

Auch gestern war wieder alles normal. «Gegen aussen», betont Ludwig Buob, Leiter der Technischen Betriebe der Gemeinde St. Margrethen. Ihn und die anderen Techniker werde das Problem noch eine Weile beschäftigen. Die Suche nach dem Fehler laufe derzeit. «Gegen aussen funktioniert alles 1:1. Für die Kunden ist die Störung behoben, für uns noch nicht ganz», sagt der Technische Leiter.

Die defekten Teile des GPS-Zeit-Empfängers werden nächste Woche ausgewechselt.

Zeitsignal wird lokal gesteuert

Den Grund für die Dunkelheit am Sonntagabend lieferte der Ausfall der Rundsteuersignalanlage, erklärt Ludwig Buob. Im Normalfall schickt sie die zentralen Befehle. «Das ausgefallene Zeitsignal, das die Anlage blockierte, wird vorübergehend lokal gesteuert.»

Das Wetter bestimmt

Wann die Strassenbeleuchtung eingeschaltet wird, das bestimmen der Zeitpunkt der Dämmerung und das Wetter. An trüben Tagen und bei schlechtem Wetter gibt es früher Licht. Sensoren fühlen, wann es dunkel genug ist, die Strassen zu erhellen. Die Rundsteuersignalanlage sendet die zentralen Befehle weiter: St. Margrethens Strassen werden erleuchtet. Wie es ist, wenn etwas Selbstverständliches einmal nicht funktioniert, das sah man am Sonntagabend.