Doch keine Rettung für Gymnasium Marienburg

Die Rettungsaktion für das Gymnasium Marienburg ist gescheitert. Die nötigen Mittel konnten nicht beigebracht werden.

Merken
Drucken
Teilen

THAL. Dass der Rettungsversuch misslang, kommt für den Stiftungsrat «nicht ganz unerwartet». In seiner Medienmitteilung schreibt er, schon seit Jahren sei er bemüht gewesen, die nötigen Finanzen zu beschaffen, um die Marienburg auf eine gesunde finanzielle Basis zu stellen und die Zukunft der Schule zu sichern. Zuletzt hatte die «Neue Marienburg AG» versucht, innerhalb eines Monats 2 Mio. Franken bereitzustellen. Man sei auf gutem Weg gewesen, habe aber einen wichtigen Investor in letzter Minute verloren, schreibt der Steuerungsausschuss der «Neuen Marienburg AG». Das Gymnasium wird somit auf Ende des Schuljahres geordnet geschlossen. (gb)