Diepoldsauer U16 sind Schweizer Meister

An der Schweizer Finalrunde in Flums haben sich die Nachwuchsfaustballer des SVD Diepoldsau-Schmitter den nationalen Meistertitel gesichert.

Conrad Aschwanden
Merken
Drucken
Teilen
Schweizer U16-Meister (hinten von links): Vereinspräsident und Coach Hansjörg Lipp, Romualdo Schmid, Julian Lipp und Samuel Züst. Vorne: Sandro Bösch, Silas Zellweger und Mike Neff. (Bild: Romeo Schmid)

Schweizer U16-Meister (hinten von links): Vereinspräsident und Coach Hansjörg Lipp, Romualdo Schmid, Julian Lipp und Samuel Züst. Vorne: Sandro Bösch, Silas Zellweger und Mike Neff. (Bild: Romeo Schmid)

FAUSTBALL. Noch vor einem Jahr waren die Rheininsler im Endspiel der FG Elgg-Ettenhausen in zwei Sätzen (11:13, 9:11) unterlegen. Diesmal siegten sie hauchdünn. Der Final gegen den gleichen Gegner endete erst in der Verlängerung des Entscheidungssatzes. Der SVD hatte als klarer Gruppensieger seiner Vorrunde auch im Halbfinal gegen Staffelbach keine Mühe und siegte mit 11:5 und 11:6 deutlich in zwei Sätzen.

Kleinigkeiten entscheidend

Das Finalspiel stand auf einem hohen Niveau. Es verlief äusserst ausgeglichen und bot sowohl defensiv als auch offensiv besten Nachwuchs-Faustball. Schliesslich waren es Kleinigkeiten und das nötige Glück, die dem SVD einen weiteren Schweizer Meistertitel brachten. Diepoldsau siegte mit 2:1 (7:11, 13:11, 12:10).

Rangliste: 1. Diepoldsau (Schweizer Meister), 2. Elgg-Ettenhausen, 3. Rickenbach-Wilen, 4. Staffelbach, 5. Widnau, 6. Flums, 7. Oberentfelden, 8. Montlingen.