Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Konto per E-Mail erhalten.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

DIEPOLDSAU: Sternenbrücke: Kanton lehnt Rekurse ab

Mit dem Bau der neuen Sternenbrücke und der Einführung der Tempo-30-Zone könnte die Gemeinde bald beginnen – sofern die Einsprachen nicht weitergezogen werden.
Seit Jahren ein heiss diskutiertes Thema: der Ersatz der maroden Sternenbrücke. (Bild: Seraina Hess)

Seit Jahren ein heiss diskutiertes Thema: der Ersatz der maroden Sternenbrücke. (Bild: Seraina Hess)

Seit Jahren beschäftigt sie die ­Anwohner im Held-Quartier: die marode Sternenbrücke, die ersetzt und für Fahrzeuge freigegeben werden soll. Weil unter anderem mehr Durchgangsverkehr befürchtet wird, haben Anwohner gegen den Neubau und die damit verbundene Einführung der Tempo-30-Zone an der Heldstrasse Einsprache erhoben. Das war 2015.

Im Februar 2016 hat der ­Diepoldsauer Gemeinderat die Einsprachen abgewiesen. Doch gegen die beiden Entscheide ­haben die Anwohner beim Baudepartement sowie beim Sicherheits- und Justizdepartement des Kantons St. Gallen je einen Rekurs eingereicht.

Vor einer Woche haben die beiden Departemente über die Beschwerden gegen den Ersatz der Sternenbrücke sowie gegen die Tempo-30-Zone Heldstrasse entschieden, teilte die Gemeindekanzlei gestern mit: Beide Rekurse sind abgewiesen worden, die Rekurrenten müssen die Verfahrenskosten von 3000 respektive 3500 Franken selbst tragen.

Rekursfrist läuft noch eine Woche

Mit dem Bau des Brückenersatzes und der Einführung der Tempo-30-Zone könnte also bald ­begonnen werden. «Ein Terminplan steht allerdings noch nicht», sagt Gemeindepräsident Roland Wälter auf Anfrage. Die Rekursfrist dauert 14 Tage und somit noch eine Woche – die Einsprecher könnten beim Verwaltungsgericht des Kantons St. Gallen ­Beschwerde einreichen. Ob sie dies beabsichtigen, ist derzeit noch nicht bekannt. Roland Wälter stellt in Aussicht, um den 20. September über den weiteren Projektverlauf informieren zu können. (seh)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.