Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Konto per E-Mail erhalten.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

DIEPOLDSAU-SCHMITTER: Den Jubiläums-Schwung nutzen

Präsident Max Frei konnte kürzlich sämtliche 22 aktiven Sängerinnen und Sänger zur ordentlichen Hauptversammlung des evangelischen Kirchenchors begrüssen.
An der Hauptversammlung des Evangelischen Kirchenchors Diepoldsau-Schmitter. (Bild: pd)

An der Hauptversammlung des Evangelischen Kirchenchors Diepoldsau-Schmitter. (Bild: pd)

Um 20 Uhr begann die HV mit einem Lied und den ordentlichen Traktanden. Die Berichte des Präsidenten, des Dirigenten Klaus Roggors und der Kassierin Marlis Huber wurden alle mit grossem Applaus genehmigt und verdankt.

Unter Traktandum 12 hielt der Präsident Rückschau auf die Feierlichkeiten zum 125-Jahr-Jubiläum und den Start in «500 Jahre Reformation». Die Veranstaltung war ein voller Erfolg, verlangte aber von den Beteiligten ein hohes Engagement. Für diesen Einsatz sprach Max Frei allen seinen grossen Dank aus.

Doch, so fragte er sich, was folgt nun? Einfach nochmals 125 Jahre so weitermachen ist wohl nicht sinnvoll. Auch muss festgestellt werden, dass dem Chor der Nachwuchs fehlt. Deshalb möchte die Vereinsleitung mit einer kleinen Projektgruppe den Schwung ausnutzen und sich im laufenden Jahr verstärkt mit Mitgliederwerbung und gesanglicher Weiterentwicklung auseinandersetzen. Bereits sind einige Aktionen angedacht und werden nun in die Tat umgesetzt. Die Öffentlichkeit wird darüber in den nächsten Monaten mehr erfahren. Wenn jedoch schon jetzt jemand Lust hat, von Anfang an mit dabei zu sein: einfach am Mittwoch um 20 Uhr ins evan­gelische Kirchgemeindehaus in Diepoldsau zur Probe kommen. Jeder ist herzlich willkommen. Zum Schluss der Hauptversammlung wurden dann noch verschiedene Ehrungen vorgenommen. Nach einer guten Stunde konnte der Präsident den ordentlichen Teil schliessen. Nach dem Dessert waren noch zwei Runden «Lotto» angesagt. Es gab schöne Preise zu gewinnen und so konnten alle Anwesenden mit einem oder mehreren Gewinnen den Nachhauseweg antreten. (pd)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.