Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Diepoldsau: Nachfolger für Stefan Britschgi gesucht

Am 8. März 2020 wird ein Britschgi-Ersatz für den Rest der aktuellen Amtsdauer gewählt.
Stefan Britschgi ist bald nicht mehr Gemeinderat. (Bild: PD)

Stefan Britschgi ist bald nicht mehr Gemeinderat. (Bild: PD)

(gk) Der Gemeinderat hat dem Gesuch von Gemeinderat Stefan Britschgi um einen frühzeitigen Amtsaustritt aus der Amtsdauer 2017 bis 2020 per Ende dieses Jahres entsprochen. Die Ersatzwahl für ein Mitglied des Gemeinderats für den Rest der Amtsdauer findet am 8. März 2020 statt. Für die Ersatzwahl wird ein Stimmzettel herausgegeben. Die Gemeinde erstellt den Stimmzettel nach Massgabe der gültigen Wahlvorschläge.

Solche müssen bis Donnerstag, 31. Oktober, 11.45 Uhr, bei der Gemeinderatskanzlei im Büro 8 des Gemeindehauses schriftlich eingereicht werden. Vorschläge können von einer Partei, einem Wahlkomitee oder einer anderen Gruppe stammen. Sie sind gültig, wenn sie von mindestens 15 in Gemeindeangelegenheiten stimmberechtigten Personen unterzeichnet sind, höchstens gleich viele Namen enthalten als Mandate zu vergeben sind und nur Namen von wählbaren Kandidierenden enthalten, die der Kandidatur schriftlich zugestimmt haben. Die Formulare können unter www.diepoldsau.ch in der Rubrik Politik/Verwaltung/Online-Schalter heruntergeladen werden. Ein allfälliger zweiter Wahlgang findet am 17. Mai 2020 statt. Wahlvorschläge sind dann bis Donnerstag, 12. März 2020, 11.45 Uhr, analog dem ersten Wahlgang einzureichen. Eine stille Wahl ist möglich. Sonst gelten die gleichen Bestimmungen wie für den ersten Wahlgang.

Kommissionen müssen neu besetzt werden

Britschgis Austritt aus dem Gemeinderat hat personelle Folgen. So wurde Gemeinderat Bruno Frei per 1. Januar 2020 als zweiter Vizepräsident gewählt. Bis zur Wahl von Britschgis Nachfolger wird die Konstituierung der Kommissionen wie folgt geändert: Präsident der Energiestadt-Kommission wird Schulratspräsident Patrick Spirig. Präsident der Naturschutzkommission wird Udo Hutter, Thomas Bolt wird Mitglied der Betriebskommission Hallen und Delegierter für den Verein St. Galler Rheintal.

Als Delegierte für den Ver-ein für Abfallentsorgung, den Zweckverband Abwasserverband Rosenbergsau und den Zweckverband Kehrichtverwertungsanlage Rheintal wurde Karin Aerni gewählt. Im Zusammenhang mit dem Neubau der beiden Mehrfamilienhäuser an der Zollstrasse 2b und an der Rheinstrasse 29 werden die Werkleitungen in der Lettenstrasse erneuert. Die Bauarbeiten sind im Bereich Kugelgasse bis Kreuzung Auenstrasse/Zollstrasse vorgesehen. Ebenfalls wird der Böschachkanal mit einer Erdbohrung für das EVD/CATV und die Wasserversorgung unterquert.

Der Baustart ist für Montag, 7. Oktober, vorgesehen. Die Arbeiten werden bis ins Frühjahr 2020 dauern. Die Lettenstrasse ist im Bereich Kugelgasse bis Kreuzung Auenstrasse/Zollstrasse für den Durchgangsverkehr gesperrt und entsprechend signalisiert, schreibt die Gemeinde Diepoldsau. Der Gemeinderat hat zudem die Umlegung der Werkleitungen für den Neubau des Zentrums Rheinauen an die Firma Huag AG, Diepoldsau, vergeben. Mit den Umlegungsarbeiten wird im Oktober 2019 begonnen

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.