Diepoldsau konnte Potenzial nicht abrufen

Drucken
Teilen

Fussball Die Rückrunde wird kein Selbstläufer für den FC Diepoldsau. Diese Tatsache mussten die Winterkönige von der Rheininsel nach einer sehr guten Vorbereitung beim 1:4 in Schaan zur Kenntnis nehmen. Die auf Platz vier überwinterten, ambitionierten Liechtensteiner spielten ge- gen die Boy-Group aus Diepolds- au ihre Qualitäten aus.

Mit Routine setzten sie zunächst auf Zermürbung ihrer jungen Gäste. Mit einigen herzhaften Fouls an der Grenze zur Brutalität, denen erst durch die gelbe Karte gegen Matthias Quaderer nach etwa zehn Minuten Einhalt geboten wurde, wollten sie dem Hutter-Team den Schneid abkaufen. Was in der ersten Hälfte nicht wirklich gelang. Denn obwohl einige Spieler von der Rheininsel an diesem Tag lange nicht ihr Potenzial abrufen konnten und teils mit gezogener Handbremse spielten, ging es ausgeglichen 1:1 in die Kabinen. Den Ausgleich für den FCD erzielte nach einer halben Stunde Noah Thönig, der nach langem Pass aus dem Mittelfeld seinem Bewacher davonlief und am Goalie vorbei einspitzelte.

Vor allem in der zweiten Hälfte war den Diepoldsauern anzumerken, dass vielleicht doch die schwere Verletzung ihres Tormanns Florin Wetter vom letzten Wochenende in den Köpfen herumgeisterte: zu viele hohe Bälle, zu wenig Miteinander. Schaan übernahm immer mehr das Kommando und lag durch zwei Kopfbälle nach Flanke bzw. Eckball auf den hinteren Pfosten nach einer Stunde klar in Führung.

Wobei die Hutter-Schützlinge durchaus ihre Chancen hatten. Doch Blum und Karatay fehlte das Glück. Die endgültige Entscheidung folgte nach einem klaren Foul von Ubavic im Strafraum. Den Penalty verwertete Janssen zum 4:1. (gh)

3. Liga, Gruppe 2

Schaan – Diepoldsau 4:1 (1:1)

Rheinwiese – 150 Zuschauer – SR: Eicher.

Tore: 23. M. Quaderer 1:0, 28. Thönig 1:1, 5. F. Eberle 2:1, 62. L. Eberle 3:1, 69. Janssen (P) 4:1.

Diepoldsau: R. Besserer; Durot, Fisch, F. Besserer, Genctürk; Thönig, Kuster, Dietsche, Bucheli; Blum, Karatay. Ergänzungsspieler: Ubavic, Jevtic, Colic, Di Lorenzo.

Schaan: Rupf; Walser, M. Quaderer, F. Quaderer, Hagmann; F. Eberle, Mohammed, L. Eberle; Janssen, Memeti. Ergänzungsspieler: Schäpper, Redzepi.

Gelbe Karten: M. Quaderer, Ubavic, Durot.

Aktuelle Nachrichten